Jahreskurse

 
Erfahrungsberichte von Absolventinnen und Absolventen meiner Jahreskurse Basis
„Begleitung in die neue Dimension“

 
 
Es ist ein Kurs der mir Lebensqualität bringt. Gespickt mit ganz vielen Weisheiten die den Alltag verschönern. Für mich eine Art Rezeptbuch für ein lichtvolles Leben und für in Stresssituationen die innere Balance bald möglichst wieder zu finden. Ein unverzichtbares 'must have'!! 
Maja, 46
 
 
Ich geniesse das gegenseitige Vertrauen und die Geborgenheit innerhalb der Gruppe. Da wir alle mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben im Leben, ist mir bewusst geworden, wie eng wir alle miteinander verbunden sind. Und doch bin ich allein für mein Leben verantwortlich. Ich bin ehrlich mit mir selbst und kann niemandem die Schuld für Ereignisse in meinem Leben geben. Ich nehme den Fokus von meinen Problemen weg und lenke ihn auf neue Ziele. In der neuen Zeit (Wassermann-Zeitalter) heisst die Devise „dienen“, statt Selbstaufopferung und falsch verstandenes Helfen. Der Austausch über spirituelle Themen in der Gruppe tut mir so gut.
Werner, 53
 
 
An dem Tag als ich dich zum ersten Mal sah, umarmte und Worte von dir gehört habe, bist du Karin, für mich, wie eine Sonne am Horizont aufgegangen! Ich habe neue Lebensenergie in mir gespürt, Hoffnung und Liebe. Wie oft hast du mich ermuntert, das ich mich selbst lieben soll, die ganze Welt umarmen, danken, hoffen, annehmen, Gefühlen Sprechstunde geben, mutig sein, eine Wunschliste zu schreiben, Ziele zu setzen und daran zu glauben, TUN, die eigene Wirklichkeit kreieren, Lob aussprechen, .........
Kurzum; du hast mir geholfen meinen neuen Weg, kraftvoll, leuchtend und mutig anzugehen. Und wenn ich an die Wunschliste zurück denke, die ich vor einem knappen Jahr geschrieben habe, kann ich sagen, dass sich 90 % davon erfüllt hat und glaub mir, das waren grosse Wünsche und Ziele...
Ich danke dir, Karin, von ganzem Herzen, für die tollen, lieben, schmerzvollen, erwachenden, Momente die ich mit dir erleben durfte! Danke für das Abendteuer: Das Leben!!!!! .....judihui....
Maria, 25
 
 
Der Jahreskurs, hat mir vor allem eine ganz neue SICHT vermittelt: von WAS und WIE unser Dasein beeinflusst wird. Wir haben sehr viel Wissen vermittelt bekommen: wie  WIR SELBST unser Leben bestimmen können. Schon während diesem Kurs, konnten und durften wir bei jedem von uns in der Gruppe so manche positive Veränderung miterleben.
Ich freue mich sehr über meine eigene positive VERAENDERUNG ….
Meine Erkenntnis ist… dass alles Möglich ist! VIELEN DANK KARIN
Dora, 64
 
 
Der Jahreskurs hat mir sehr viel für den Alltag gebracht. Ich konnte Dinge lernen, die ich gleich umsezten oder ausprobieren konnte. Vieles wird bewusster und kann sich so verändern. Spannend war auch zu merken, dass jeder in der Gruppe mit seiner Geschichte auch etwas mit mir zu tun hatte. So unterschiedlich wir waren, so gleich waren die Themen mit denen wir uns im Leben konfrontiert sehen. Sehr kurz zusammengefasst, habe ich gelernt, mein Aussen ist mein Inneres und somit mein Spiegel. Ich bin verantwortlich dafür was mir im Leben begegnet und kann es aber auch selber wieder verändern oder ausgleichen. Erkenntnis, Achtsamkeit und Geduld mit mir selbst und meinen Mitmenschen, sind so Schlüsselworte für mich zum Jahreskurs...
Sabrina, 34
 
 
Die Teilnahme am Jahreskurs 2011 hat mich in den verschiedensten Facetten meines Lebens weitergebracht. Einerseits habe ich interessante Menschen kennen gelernt welche mich zum Teil auch jetzt nach dem Kurs in meinem Leben begleiten. Die Entwicklung der Gruppe und der einzelnen Teilnehmer während diesem Jahr zu beobachten und mitzugestalten war für mich das Imponierendste an diesem Prozess. Vom Stoff her war für mich als langjähriger Klient und Meditationsgruppenteilnehmer vieles eine Wiederholung. Diese Auffrischung des schon einmal Gehörten, machte mir aber bewusst, wie viel Potenzial ich noch habe, wenn ich das Gelernte auch umsetze.
Im Grossen und Ganzen war dieser Kurs für mich eine lehrreiche Erfahrung und ein wichtiger Schritt in meiner Seelenentwicklung und ich schaue mit Freude darauf zurück. Auch wenn es oft nicht einfach war, die 7-Tage-Arbeitswoche mit dem monatlichen, ganztägigen Termin zu vereinbaren. Auch diese Herausforderung gehörte zu meiner Entwicklung.
Thomas Stauffer, 39
 
 
Der Jahreskurs zur 5. Dimension ist mir ein Geschenk. Er hilft mir, die Ereignisse des individuellen und gesellschaftlichen Lebens besser - weniger emotional - einzuordnen und in ein grosses Ganzes zu setzen. Gerade weil es passt, kann ich existentielle Themen angehen. Es erschüttert und tut weh. Die Seele wählt sich ihre Zeit. Die spirituelle Astrologie hilft und gibt Bilder. Die praktische Umsetzung der Übungen lerne ich ernster zu nehmen.
Die Liebe und Verbundenheit der Kursgruppe ist einzigartig und hilft mir, das Vertrauen in das Wirken Gottes zu nähren.
Methodisch und didaktisch ist der Kurs für mich ideal aufgebaut. Karin, Du bist thematisch und persönlich präsent.
Barbara, 57
 
 
In den Kursen bei dir habe ich jeweils sehr viel an Informationen und Anregungen mitgenommen. Diese aber konkret in Worte zu fassen fällt mir ziemlich schwer, da es sehr komplex ist. Oftmals „verstehe“ ich mit dem Herzen und die Gedanken spielen nicht mit, d.h. ich verlasse mich auf meine „Eingebungen“.
Ich lebe viel intensiver im Hier und Jetzt und kann die Vergangenheit immer mehr einfach als das sein lassen, was es war, ohne zu hinterfragen warum und weshalb ich die ganzen Geschichten durchleben oder durchstehen musste – oder durfte! Meine Mitmenschen und Situationen kann ich heute viel öfter als Spiegel meiner selbst annehmen und nutzen – was mir halt nicht immer gelingt .
So habe ich auch das „bestellen“ und vor allem das „behaupten der Tatsache“ in mein Leben integriert und gebe dies auch an die Menschen in meinem Umfeld weiter. Was den Astrokurs betrifft: Hier habe ich viele Infos, welche mir noch nicht haften bleiben und ich mir einfach meine Hilfsmittel zur Hand nehme. Ganz besonders kommt mir aber die Strahlenhypothese zu Hilfe um zu verstehen, was mir im täglichen Leben hilft. Mir ist klar geworden, dass es mir gut geht, wenn ich mich organisiere, wenn ich meinen Tagesablauf strukturiere. Das Ritualisieren gelingt mir noch nicht so ganz, aber ich arbeite weiterhin daran.
In dieser Zeit habe ich auch meinen Willen gestärkt und erkannt, dass ich auch nein sagen kann und auch dazu stehen darf, ohne dass ich die Achtung mir gegenüber verliere.
Die Zeit mit dir und allen Gruppenmitgliedern habe ich sehr geschätzt und denke oft an die gemeinsam verbrachten Stunden.
Priska Wenker, 60
 
 
Von ganzem Herzen möchte ich mir für all das Wertvolle und Schöne bedanken, welches ich alles im vergangenen Jahr erfahren durfte. Für deinen nicht ermüdenden, lebendigen und positiven Einsatz, was mich oft zum Erstaunen brachte. Ebenso ist es beruhigend, eine spirituelle Notfall-Apotheke im Handgepäck mitzutragen, nur darf man nicht vergessen sie zu benutzen. Dankbar bin ich, dass du uns auch auf dies, immer wieder aufmerksam gemacht hast.
In Liebe
Verena, 60
 
 
Habe im Jahreskurs vieles gehört und war der Meinung, dass ich alles verstanden habe. Erst jetzt begreife ich allmählich um was es geht und immer öfter wähle ich Gedanken durch die ich mich wohl fühle. 
Hansuli, 61
 
 
Vom Jahreskurs habe ich – von Karin und der Gruppe – viele Anregungen mitgenommen die ich jetzt im Alltag umsetze und für die ich sehr dankbar bin.
Anna, 64
 
 
Für mich ist es immer wieder erstaunlich, was wir doch für Gemeinsamkeiten haben untereinander. Auf mich bezogen, manchmal etwas schwierig, aber du findest immer schnell den Zusammenhang.
Was mir immer noch sehr viel Eindruck macht ist der Muskeltest; habe ich schon so oft gesehen und wie du mit ein paar Fragen schon weisst, um was es geht, du aber dann beharrlich die Person auf dem „blauen Stuhl“ selber darauf kommen lässt, und sie dann ihr Ziel selber fest legen darf.
Es gibt dann zwar viel Infos und Neues, wo man nicht gleich versteht, es gibt dann manchmal Situationen die das zeigen, was besprochen wurde und dann was man machen kann oder ein kleiner Tipp geben kann ohne das man selbst in den Fettnapf steht. Zum Beispiel: Meine beiden Töchter haben oft um Kleinigkeiten oder um nichts Wichtiges gestritten, wie mein Bruder und ich. Die Eltern haben nicht gewusst, was sie manchen sollten und genau so erging es mir auch. Dann kam genau das gleiche Thema von einer Besucherin im Jahreskurs. Hilft man einer Person, hiess es gleich von der zweiten: „Du liebst sie mehr als mich“ oder man bestraft beide und dann spannten sie zusammen gegen den Bestrafer/in. Ja die Ohnmacht war gross und was soll ich tun? Die Antwort: Warum ich? Frage sie: warum sie so auf einander los gehen, was sie/wir gemeinsam dagegen machen können! Bei meinen Kidis wurde es besser, und wenn es doch mal wieder ausartete kam meine Frage: Was können sie/wir gemeinsam dagegen tun!
was mir noch sehr in Erinnerung ist, als ich dich das erste Mal in Bichwil kennenlernen durfte, deine Energie und die Leidenschaft für das, was man weiter geben will, und das auch beim Jahreskurs. Ich habe da auch noch ein paar sonstige Kurse mit anderen Referenten besucht, oftmals fehlte die Energie oder die Leidenschaft, und wenn es ganz schlimm war, fehlte beides.
DANKE FÜR DIE ENERGIE UND LEIDENSCHAFT UND FÜR DIE GEDULD, DIE DU UNS ENTGEGEN BRINGST, DANKE DANKE
Bernarto Ballmann, 42
 
 
Der Jahreskurs hat mir sehr viel Freude bereitet. Habe viel interessante Sachen gelernt. Habe jetzt viele Möglichkeiten, mein Leben mit Liebe zu leiten und positiv zu lenken. Wir waren auch eine gute Gruppe .
Habe mich sehr wohl gefühlt. Die Zusammenstellung des Kurses war für mich genau richtig. Ich danke von Herzen.
Dolores Antille, 52