Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Immer mal wieder sind wir in Situationen, die wir scheinbar nicht beeinflussen können.
Jedenfalls meinen wir das.
Direkt können wir das vielleicht nicht.
Doch indirekt können wir auf alles Einfluss nehmen.
 
Indem wir für uns die Verantwortung übernehmen.
Bei uns selbst hinschauen.
Uns selbst entwickeln wollen.
Neue Schritte tun.
Das Positive nähren, statt das Negative.
Zuversicht üben.
Die Gedanken kontrollieren.
 
Da Gedanken deine Realität werden, ist es wichtig, dass du dir beibringst, keine negativen Gedanken zu denken.
Wow - eine grosse Herauforderung!
 
Ich selber kann das gut, wenn mich gerade niemand "stört"...
Geprüft werde ich, wenn etwas auf mich zukommt, dass nicht so angenehm ist.
Geprüft werde ich, wenn ich an etwas oder jemanden denke, dass (noch) nicht geklärt ist.
Nur da kann ich erkennen, was ich schon kann und wo ich noch üben darf.
 
Wie rein ist DEIN Denken?
 

 

Geh den Weg deines Herzens

unterscheide - entscheide - handle

Beende alles, was dich klein hält

Lebe wozu du geboren bist

Erkenne deine Schöpferkraft
Jeden Monat zu den aktuellen Themen des Tierkreises

Unter Einbezug deines Horoskopes

und deiner persönlichen Themen

Der bewusste Weg zu dir und deinen Herz-Zielen

Interessiert?

 

Dann klicke hier um weitere Informationen zu erhalten

 

 
Guten Morgen
 
Kürzlich - ich habe meine Grosskinder ein paar Tage gehütet - hatte mein Enkel 4 Tage Zeit, einen englischen Text lesen zu lernen. Beim ersten Mal lesen, machte er schon im ersten kurzen Satz bereits viele  Fehler...es war ein langer Text...eine Herausforderung.
Wir übten fleissig. Da es ein Dialog war, übernahm ich den anderen Text. Jedesmal ging es etwas besser. Gewisse Stolpersteine waren hartnäckig. Wir wurden kreativ. Machten uns - und seine Geschwister halfen eifrig mit - ein Spiel daraus, die Stolpersteine richtig einzutrainieren. Einer davon war "good idea". Lachend und mit den Fingern auf zehn zählend, sprachen wir im Chor "good idea". Bis zum Schluss wussten alle 4 Kinder nicht nur wie man "good idea" aussprach, sondern auch wie der übrige Text lauten musste und was er bedeutete. Am letzten Tag, wir fuhren heim nach einem Zoobesuch, sagte ich im Auto, heute Abend kochen wir was Feines. Tönt es von hinten von der 7-jährigen Luna "good idea".
 
Was am Anfang nicht klappte, wurde holprig und dann durch kreatives, freudiges Tun geübt und so mit Leichtigkeit integriert. 
Das ist Lebensschule.
 
Gibt es bei dir etwas, was du am Lernen bist?
Tue es mit Freude, wiederhole, übe bis es sitzt.
Werde kreativ.
 
Am Anfang scheint es unmöglich.
Dann wird es holprig.
Und plötzlich geht's.
  
Bleib dran.
  
 

 
 

 

Guten Morgen
  
Lese, bastle, stricke, häkle, zeichne, spiele, gehe Schwimmen, backe ein Brot, räume einen Schrank auf, schreibe einen Brief, koche dir ein gesundes Essen, besuche einen Tierpark....
Tausend Dinge stehen dir offen.
Nimm ab und zu Abstand zum Gewohnten und gönne dir eine andere Erfahrung.
Was immer es ist, was du schon lange nicht mehr (oder gar noch nie) getan hast, sei mutig.
Tue es.
Jetzt.
 

 

 
Guten Morgen 
 
Jede Verbindung und Begegnung mit einem Menschen hinterlässt Spuren.
Sind diese Begegnungen für dein Empfinden positiver Natur, dann sind es auch die Spuren.
Sind sie jedoch negativer Natur, dann hasr du mit den Spuren deine Schwierigkeiten.
Dort liegt noch Potential, welches erlöst werden will. 
 
Frage dich:
Was ist mich dieser Mensch am lernen? 
 

Falls du es nicht selber sehen kannst, was meist gar nicht so einfach ist, dann suche dir jemanden, der neutral ist und lass dir dabei helfen.
Es ist wichtig für deine Gesundheit, wenn du dir deine noch nicht erlösten Themen bewusst wirst.
Wichtiger als du meinst.
Viel wichtiger.
Sie ziehen dir nämlich Energie ab, deine unerlösten Themen.
Und dein eigenes Verhalten, welches eine Revision braucht, macht dich mit der Zeit krank - sofern du es nicht änderst.
Denn jede Krankheit kommt aus einem Ungleichgewicht, aus einer blockierten Energie.
  
Sorge daher eigenverantworltich für deine innere, ausgeglichene Ökobilanz.

 

 

 
Guten Morgen
 
Heute habe ich als erstes nicht den Tagesinput geschrieben, sondern eine gute Tat vollbracht und einem mir nahestehenden Menschen etwas Gutes getan.
Stillschweigend.
Ohne es zu sagen.
Ohne etwas zu erwarten.
Nur für mich.
  
Wem könntest du heute etwas Gutes tun - nur für Dich?
 

 

 
Guten Morgen
 
Wann ist der richtige Zeitpunkt?
 
Der richtige Zeitpunkt kann durchaus JETZT sein. Doch gibt es auch Situationen, wo zuwarten noch sinnvoll ist.
Wichtig ist, dass du unterscheiden kannst, ob du wartest:
  
Aus Angst anzufangen?
oder
Weil sich gewisse Dinge in deinem Projekt noch fügen müssen?
 
Unterscheide.
 

 
 

  
Guten Morgen
  
Was steht heute auf deiner to-do-Liste?
Ist alles, was du aufgeschrieben hast, wirklich notwendig?
Schiebst du wirklich Wichtiges immer wieder hinaus?
   
Plane die Vorhaben, die dir schon lange am Herzen liegen.
Dann geh in Handlung!
  
Denk daran wie schnell dein Leben abläuft...

   
https://www.youtube.com/watch?v=jbAFCBr6pNU
 

 

 
Guten Morgen
 
Zuviel Informationen verwirren.
Zuwenig Informationen auch.
Das Mass zu finden, was du jemandem zum Beispiel über dich selbst erzählst und was du für dich behältst, ist die Kunst.
 
Achte dich bewusst, was du von dir preisgibst.  
Alles?
Nichts?
Oder platzierst du bewusst gewählte und dosierte Information?
 
Es geht dabei nicht darum, ein Geheimnis zu wahren oder auszuplaudern.
Es geht darum zu verstehen, dass Informationen für ein funktionierendes Miteinander nötig sind und dass Überflutung sowie Enthaltung dieses Miteinander erschweren können.
 
Verschwiegenheit ist eine Tugend.
Geheimniskrämerei eine Belastung.
 
Unterscheide.
 

 

 
Guten Morgen
 
Eigenverantwortliches Handeln gibt niemals jemandem die Schuld.
Eigenverantwortliches Handeln beinhaltet, für alles, was dir widerfährt, die volle Verantwortung zu übernehmen.

Wenn du dich dahingehend selbst veränderst, dann bist du Vorbild für andere.
Sie werden dich beobachten und es dir gleichtun.
Vielleicht nicht sofort.
Aber wenn sie dazu bereit sind.
Wenn auch sie genügend von Schulduzuweisungen haben.
Wenn auch sie sehen, dass Verantwortung, Freiheit und Wertschätzung viel höhere Werte sind.
 
Höre nicht auf, Vorbild zu sein, indem du die Eigenverantwortung einfach und ohne Wirbel vorlebst.
 

 

 

Seiten