Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Ist es Kopfwille? Ist es Herzwille?
Diese Frage müssen wir uns stellen und um sie zu beantworten brauchen wir Unterscheidungsfähigkeit und einen "Messapparat". Dieser Messapparat sind nicht unsere Gefühle. Es sind auch nicht unsere Gedanken. Es ist unser reines Sein. Das klare Wissen - ohne Kampf im Innern. Das ruhig und still werden. Das Seinlassen. Keinen Druck, keine Drohungen, keine Gewalt, keinen Zwang, keine Manipulation, keine Provokation, keine Kritik. Es ist der Wille zum Guten, zum Leben und zum Lebenlassen. Es sind rechte menschliche Beziehungen, Bruderschaft, Mitgefühl, Zusammenarbeit. Es ist Freude, Freiheit und die Schönheit sehen. In ALLEM was ist. 
Herzwille ist die Entscheidung, selbst die Aufgabe zu sein. Immer. Keine Beschuldigungen, keine Erwartungen, keine mentale Grausamkeiten. Und plötzlich dann, fliesst die Liebe durch das ganze System. Alles was ist bekommt die gleichwertige Gültigkeit. Die universellen Gesetzt richten alles. Du musst nichts richten im Aussen - nur Ausrichten im eigenen Innern. So fallen sie, die Illusionen. Das Licht kommt durch und du brauchst dich nicht mehr zu schützen, weil du genug Lichtausstrahlung hast. 
Meditiere.
  
Hast du deinen Messapparat geeicht? 
 

 

 
Guten Morgen
 
Lehrer und Schüler haben im besten Fall das gleiche Ziel. Ersterer sollte mit Wille zum Guten Geben - letzterer mit Wille zum Guten Nehmen. 
Im Lebensspiel wendet sich das Blatt stets wieder. Einmal bist du Schüler, dann bist du Lehrer, immer im Wechsel.
Beobachte.
 

 
Guten Morgen
 
 
Verbindlichkeit

Solange Verbindlichkeit fehlt,
herrschen Zaudern und Unschlüssigkeit,
die Möglichkeit des Rückzugs-
immer wieder Erfolglosigkeit.

Alle ersten Schritte betreffend,
gibt es eine elementare Wahrheit,
deren Unkenntnis zahllose
Ideen und glanzvolle Pläne zu töten vermag.

Dass sich in dem Moment,
in dem der Mensch sich verbindlich einlässt,
auch das Göttliche sich bewegt:

Alle möglichen Dinge geschehen,
dem Menschen hilfreich beizustehen,
die niemals sonst geschehen wären.

Ein ganzer Strom von Ereignissen entspringt der Entscheidung
und bringt zu unseren Gunsten unvorhergesehene Zwischenfälle,
Begegnungen und Hilfen aller Art, von denen kein Mensch je geträumt hätte,
dass sie seinen Weg kreuzen würden.

Was immer Du tust, entscheide Dich verbindlich dafür und die göttliche Macht ist mit Dir.
 
Johann Wolfgang von Goethe
 

 
Guten Morgen liebe Leserin, lieber Leser
  
Mein beliebter Jahreskurs Basis -  findet jetzt neu auch in der Ostschweiz statt. Haben Sie Interesse? 
 
dann klicken sie hier 
 

Gerne stehe ich Ihnen für Ihre diesbezüglichen Fragen auch persönlich zur Verfügung unter +41 76 342 68 74.
 
Ich freue mich auf Sie!
 
Herzliche Frühlingsgrüsse 
Karin Wyss
 

 
Guten Morgen
 
Nach zwei Tagen Newsletter-Pause heisse ich dich herzlich Willkommen in der neuen Woche!
 
Menschen die krank sind oder einen Unfall hatten, denen bleibt ganz oft nichts anderes übrig, als einen Tag nach dem anderen zu leben. Das ist der Heilungsprozess. Eigentlich eine wahrhaftig wichtige Erkenntnis, die zu leben sich auch in der Gesundheit lohnt. Es bedeutet, sich 100% im Hier und Jetzt zu bewegen. Sein Bestes für jeden neuen Tag im Hier und Jetzt stets aufs Neue wieder zu geben, das ist Heilung. Ich gebe heute, im Hier und Jetzt mein Bestes und lebe den Moment und zwar ganz egal was ich tue. Ob ich arbeite, einkaufe, esse, putze....und ich bin mir dabei bewusst, dass dies ein wichtiger Teil meiner Heilung ist. Schliesslich sagte auch Buddha: "Es gibt keinen Weg zum Glück - Glücklichsein ist der Weg."
 
Bist du dabei?
 

 
Guten Morgen
 
Du kannst nur tief und echt wahrnehmen, worauf deine Aufmerksamkeit und dein ehrliches Interesse gerichtet sind. Alles andere bleibt dir vorenthalten.
 

 
Guten Morgen
 
Gute Arbeit braucht geistigen, inneren Frieden, damit die Kraft da ist, zu tun was getan werden soll. Wut kann zwar ein Antreiber sein. Auch Angst, Traurigkeit oder Unrast. Doch wenn der Frieden bei der Arbeit fehlt, dann fehlt die Energie, welche es für die Kraft zur Arbeitsleistung braucht. Deshalb sollte unser oberstes Arbeitsziel sein, in Frieden zu leisten.
 
Mit welchen Gefühlen arbeitest du?
 

 
Guten Morgen
 
Nachdem man sich einen Partner "erobert" hat, das Herz eines Menschen, seine Liebe und die Aufmerksamkeit einen zufliesst, fühlt Mann oder Frau sich erfolgreich, stark, wertvoll und vieles mehr. Ein Riesenerfolg. Doch nach dem Entschluss, gemeinsam den Weg des Lebens zu beschreiten, beginnt die eigentliche Arbeit in einer Partnerschaft. Denn von diesem Moment an, werden wir glasklar, unmittelbar und ohne Schongang mit uns selbst konfrontiert. Darum ist das Zusammenkommen immer erst der Anfang. Das Zusammenbleiben ein Selbstfindungsprozess. Und erst die Zusammenarbeit mit uns selbst , unserem inneren Partner und auch unserem äusseren Partner ist dann der wirkliche Erfolg. Nur genügend Selbstliebe gibt uns alle Kraft, uns jeder Begegnung mit uns in diesem Prozess echt, ehrlich und mit offenem Herzen zu stellen, Konflikte auszuhalten und gemeinsam zu wachsen.
 
Bist du dir klar, dass dein Partner dir immer dabei hilft, dich selbst zu entdecken?
 

 
Guten Morgen
 
Entspann dich, wenn jemand seinen Weg zum Gipfel anders gehen will als du. Denn etwas wird sich nicht ändern wenn wir oben stehen - die Aussicht.
 
Einen konkstruktiven, leichten und sonnenklaren Arbeits-Kurzwochenstart für Dich!
 

  
Liebe Newsletter-Abonenntinen und Abonnenten
  
Am nächsten Freitag, 6. April 2018 findet in der Fostac AG in Bichwil SG von 09.30 - ca. 17.00h ein Muskeltesten-Basiskurs statt.
Es hat noch freie Plätze!
Wenn du interessiert bis und eine Mitfahrgelegenheit suchst, ich habe noch zwei Plätze im Auto frei (ab Grauholz BE). Melde dich bei mir!
  
Falls du bereits einen Kurs besucht hast und dich noch unsicher fühlst, dann ist es die Gelegenheit es nochmals zu vertiefen.
  
Anmeldungen bitte direkt an: http://www.fostac.ch/de/kurse/beschreibung/muskeltesten-grundlagen-seminar.html 
Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Ich wünsche dir einen guten Osterausklang - und freue mich auf Dich!
  
Herzgruss 
Karin Wyss
  

Seiten