Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Verschwende deine Energie nicht an halbherzige Projekte, Arbeiten oder Beziehungen.
Sei ganz dabei - oder gar nicht.
 

 
Guten Morgen
  
Ist jemand ziemlich ungeschickt vorgegangen, als er/sie dir eine Empfehlung abgegeben hat?
  
Dann gib dein Bestes nicht überzureagieren. Hör zu. Dann sprich statt abzuwehren.
  
Denn, beim Kommunizieren ist es wie beim Geschenke verpacken. 
Nicht alle schaffen es, schöne Verpackungen zu zaubern.
Auf den Inhalt kommt es an.
  
Und das Leben ist voller Geschenke!
 

 
Guten Morgen
 
Krisen im Leben kommen dann, wenn wir müde sind, damit wir aufhören Widerstand zu leisten.
 

 
Guten Morgen
 
Die Konfrontation mit Kriegsnachrichten und Bildern von Kriegsopfern, insbesondere von Kindern, macht uns betroffen.Da kann schon mal die Wut zu kochen beginnen und unsere inneren Krieger wecken. Doch was hlft es, wenn wir vor dem Fernseher beginnen, in ohnmächtiger Wut auf diese Menschen in Gedanken gegen sie zu schiessen? Sie gedanklich umzubringen? Wenn wir in diesem Moment unserer Wut so viel negative Energie genau dorthin senden, wo sowieso schon viel zu viel von dieser Energie zerstörerisch am Werk ist?
Wenn ich mit so viel Wut konfrontiert werde, dann beginne ich sofort, meine Energie zurückzuziehen und mir zu überlegen, was ich um mich herum tun kann, um einen Beitrag an den Frieden zu leisten. Da sehe ich immer mehr als genug Möglichkeiten aktiv zu werden. Es beginnt immer vor der eigenen Haustüre - oder hast du nie einen Groll über jemanden in deinem Umfeld? Am Arbeitsplatz? Zuhause? In der Nachbarschaft? Auf der Strasse?
 
Ein entspanntes Miteinander braucht Toleranz, die Achtung anderer Werte und das Beenden von Kritik. Und wenn ich das IMMER kann, dann habe ich auch keinen Krieg mehr in mir selbst. Dann verstehe ich, was auf der Welt (noch) abgeht und höre auf es zu kritisieren, achte was ist und übe Toleranz. Alle Menschen sind auf dem Weg sich zu entwickeln.
Danken wir doch, dass wir Toleranz hier zu Hause üben dürfen und nicht auf einem Kriegsschauplatz und tun es auch bewusst.
 
Einen toleranten, friedlichen Tag für Dich!
 

 
Guten Morgen
 
Es ist erstaunlich, mit welcher Überzeugung und Kraft, Menschen ihre Glaubens- und Verhaltensmuster verteidigen.
Diese Muster sind unsere Regeln, wonach wir leben.
Die Angst, eine Verhaltensregel zu verlassen ist enorm und bringt Menschen immer wieder an die eigenen Grenzen des Erträglichen.
Die Angst hat so lange das Sagen, bis die Menschen entweder so genug von ihrem Leben haben, dass sie ihnen egal wird, oder sie werden krank und sehen, wie wichtig es ist, sich damit zu beschäftigen.

Es gibt zu unserem grossen Glück Menschen, die uns immer wieder mutig den Spiegel vorhalten und auf sich nehmen, ausgelacht, kritisiert und beschimpft zu werden.
Mein Dank geht heute einmal bewusst und besonders an all diese mutigen und erwachten Menschen, die angefangen haben, Anriffe nicht mehr persönlich zu nehmen, aufzuhören zu kämpfen, dafür ihr Licht aus dem Herzen auszusenden und auf diese Weise ihren Weltfriedensbeitrag zu leisten.
 
Allen wünsche einen bewussten Wochenstart!

 
Guten Morgen
 
Betrachte deine Fehler als wichtige Erfahrungen.
Lasse Schuldzuweisungen gegenüber dir selbst sein, denn sie ziehen dich herunter.
Statt dessen wach auf in Bezug auf deine sogenannten Fehler und sehe, was dir in diesem Moment gefehlt hat.
Dann tue das einzig Sinnvolle, was ein bewusster Mensch in so einem Fall tun kann.
Erschaffe was fehlt.
 
Happy Sun-Day!
 

 
Guten Morgen
 
Damit ein Ziel, eine Absicht durchgeht und zur Manifestation gelangen kann, braucht es 
 
Wille zum Guten
Liebe zu sich und den anderen
Einen Plan mit einer kreativen, Idee und Handlung
  
und wenn eines fehlt, dann funktioniert es nicht.

 

 
Guten Morgen
 
Wenn wir angegriffen werden, gehen wir in die Verteidigungshaltung.
Verteidigungshaltung ist Kampf, auch dann, wenn der andere angefangen hat.
  
Dein Herz kann dir helfen, dich zu besinnen und dich für eine gute Absicht zu erwärmen.
 

 
Guten Morgen
 
Heute gibt es mal eine Energiefluss-Übung, um deine Gehirnsäfte und dadurch dein Rückenmark zu aktivieren.
 
Du stehst bequem hin, beugst deinen Oberkörper nach vorne und nach unten, die Arme lässt du hängen. Wie ein Klappmesser. Einfach hängen lassen, nicht forcieren.
Du schaust, wie weit deine Fingerspitzen vom Boden entfernt sind. Das merkst du dir gut.
Nun stehst du wieder aufrecht. 
Du nimmst nun beide deine Hände an deinen Kopf und umfasst diesen so, dass deine Daumen deinen Hinterkopf und die restlichen Finger deine Kopfmitte berühren.
Jetzt tust du so, als möchtest du deinen Kopf in zwei Hälften auseinandeziehen und ziehst so mit mässiger Kraft, ein paar Mal von der Kopfmitte her nach aussen.  
Nun machst du die nochmals die Klappmesser-Übung und schaust, inwiefern sich die Distanz von deinen Fingerspitzen zum Boden verändert hat.
 
Ich wünsche dir einen freudig-fliessenden Tag!
 

 

 
Guten Morgen
 
Wähle doch heute bewusst, wie du durch deinen Tag gehen willst.

Gehetzt, verunsichert, schuldig, benachteiligt und unglücklich?
oder
ruhig, vertrauensvoll, frei, reich und glücklich?
 
Du kannst lernen, Freude jeden Tag neu zu empfangen.
Übe, damit der Märtyrer in dir keine Chance mehr hat.
 
Also, wie willst du heute durch deinen Tag gehen?
 

Seiten