Newsletter Archiv

 
Guten Morgen!
 
Nicht alle unsere Wünsche gehen in Erfüllung und das ist gut so. Manchmal wünschen wir uns nämlich Dinge, die unserer Entwicklung direkt im Wege stehen würden. 
Das Universum hilft uns dabei, uns das "zuzustellen", was wir für unsere weiterführende Entwicklung wirklich benötigen, auch wenn wir nicht immer und unbedingt "Lust" darauf haben.
Lust ist auch nicht wirklich ausschlaggebend. Begeisterung für die anstehende Aufgabe und entschiedenes Umsetzen ist viel sinnvoller als auf "Lust" zu warten. 
 
Deshalb: Tue mit Freude, Begeisterung und Eifer was zu tun ist. Das Universum wird dich dafür beschenken.
 

 
Guten Morgen
 
Das Mantra des 3. Strahls lautet: Ich selbst bin die Aufgabe.
In Bezug auf die Lebensaufgabe würde dies bedeuten, dass ich selbst die Lebensaufgabe bin.
Vermutlich suchen wir manchmal einfach zu weit, wenn es um das Finden der Lebensaufgabe geht.
Wenn wir diese sind, birgt jeder Augenblick eine Möglichkeit, dies zu erkennen.
Sollte der Augenblick für uns wenig oder keinen Sinn machen, dann sollten wir diesem Augenblick bewusst einen Sinn geben.
Wenn wir dies tun, erürbrigt sich die Suche nach der Lebensaufgabe.
Denn: Ich selbst bin die Aufgabe.
 
Einen guten Marstag für Dich!
 

 
Guten Morgen
 
Unser Unterbewusstsein hat die Fähigkeit des Festhaltens gelernt, trainiert und automatisiert.
Es ist wie ein innerer Polizist, der immerzu "Wache" hält, dass nichts "verloren" geht. Dieser innere Polizist ist sehr zuverlässig.
Wenn du also etwas loslassen willst, dann musst du sozusagen deinen inneren Polizist überzeugen, dass es nicht mehr länger Sinn macht, etwas festzuhalten.
Loslassen wird vom Unterbewusstsein mit Verlust gleichgesetzt.
Darum gibt deinem Inneren einen ganz bewussten "Ersatz", wenn du etwas loslassen willst. 
Sage ihm, was es dafür bekommt, was der Gewinn ist und wiederhole es so lange, bis die "Umkehrung" in deinem Inneren vollzogen ist.
 
Eine gute Woche für Dich!
 

 
Guen Morgen
 
Unsere Fortschritte zeigen uns, welches kreative Potenzial in uns selbst liegt.
Manchmal ist es nicht so, dass wir keine Fortschritte machen, sondern vielmehr blind dafür sind, zu sehen, wo wir sie gemacht haben.
 
Reflektiere dich bewusst und ehrlich und sehe, was du bereits schon erreicht. Wertschätze jede Kleinigkeit von Herzen die du entdecken kannst.
 
Einen herzlichen Sonntag für Dich!
 

 
Guten Morgen!
 
Der Anfang vom Ende jeder Beziehung ist die Respektlosigkeit.
Wähle bewusst nicht zu verletzen, auch wenn es manchmal schwierig scheint.
Tue etwas Sinnvolles. Gib Wertschätzung.
Respektlosigkeit in der Beziehung ist ein absolutes no go!
 
Entscheide dich für Würde und Echtheit, damit deine alten Muster nicht länger das Sagen haben.
Einen respekt- und würdevollen Tag für dich und deine Menschen um Dich.
 

 

 
Guten Morgen
 
Es gibt Teile meines Wesens, die ich gerade neu kennenlerne und lernen darf, sie zu mögen.
Auch diese Teile heisse ich von ganzem Herzen will-kommen!
 
Ich akzeptiere und liebe mich so, wie ich jetzt gerade bin.
 

 
Guten Morgen
 
Die Zahl 13 birgt starkes Veränderungspotential  in sich. Am 13. haben wir also viel Power um wirkliche Veränderungen zu lancieren.
Welche Veränderung täte dir selber gut zu vollziehen?
 

 
Guten Morgen
 
Gib dir heute Mitgefühl und verurteile dich nicht. Jedes Mal, wenn du dich dabei ertappst, bring es sofort in Ordnung. Sich selbst zu verurteilen, zu kritisieren und abzuwerten ist keine liebevolle Handlung. Sie ist auch nicht intelligent und nicht förderend. Hör auf damit und übe bei dir zu bleiben, in deinem Wer und in deinem Licht, auch wenn deine Persönlichkeit es (noch) nicht gewohnt ist. Je mehr du übst umso leichter wird es.
 
Einen Tag mit einem liebevollen Selbstumgang für dich, das wünsche ich dir.
 

  
Guten Morgen
 
Leichtigkeit entsteht nicht durch überstürztes Handeln.
Fange deine Woche also nicht hektisch an, sondern aufmerksam, wach und im Hier und Jetzt.
Anteilnahme für deine Aufgaben zum Beispiel, braucht bewusstes Annehmen der Aufgabe und sich mit ihr auseinandersetzen WOLLEN.
"Ja, ich will!" heute Montagmorgen haben!
Begrüsse ihn herzlich, er ist nicht dein Feind, bloss weil du heute nicht ausschlafen oder faulennzen kannst.
Wer bewusst "wollen" lernt, ist nicht länger Opfer sondern Gestalter seines Alltags. 
Dann kommt sie, die langersehnte Leichtigkeit.
 
Einen wachen Wochenstart für dich!

Guten Morgen
 
Wir mühen uns für Vieles ab, das unnötig ist.
Viel Energie "verschütten" wir, wenn wir uns mit dem Gedanken beschäftigen, was andere über uns denken.
Das ist nicht wichtig.
Wichtig ist allein, was du über dich selbst denkst und dem treu zu sein.
 
Einen Sonn-Tag inmitten deines Lichts, das wünsche ich dir.
 

Seiten