Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Wer viel in sozialen Aktivitäten steckt, braucht für den Ausgleich die Abgeschiedenheit.
Wer viel in der Abgeschiedenheit lebt, braucht soziale Aktivitäten.
 
Nicht das eine ist besser als das andere - nein - die Balance ist der Schlüssel.
Katzen zeigen uns dies besonders gut.
Sie sind selbständig und dennoch holen sie sich immer wieder die nötige Nähe und Streicheleinheiten.
 
Holst du dir auch was du brauchst?
  

  
Guten Morgen
   
Ein bisschen mehr Menschlichkeit tut uns gut. 
Menschlichkeit zeigt die Züge eines Menschen - jedoch immer in Bezug zu seinem Weltbild.
Deshalb ist Menschlichkeit nicht für alle dasselbe.
So unterscheiden sich unsere jeweiligen Definitionen bezüglich Menschlichkeit.
  
Unser Herz für etwas zu öffnen, wofür es bisher geschlossen war, entwickelt Mitgefühl.
Je mehr Mitgefühl umso mehr Menschlichkeit.
Denn Mitgefühl verändert unsere Züge.
  
Mitgefühl heisst mit fühlen durch:
Bei sich bleiben
Zuhören
Verständnis zeigen
Da Sein
Fragen stellen - manchmal auch unangenehme 
Zeit geben
Geduld haben
  
Willst du bewusst deinen Beitrag zu mehr Menschlichkeit leisten?
Dann frage dich einfach, welchem dieser Attributte du künftig deine höchste Aufmerksamkeit schenken willst.
 

  
Guten Neujahrsmorgen
  
Gerade mal ein paar Stunden alt ist das Jahr 2019. Und obwohl du noch eher in Feierlaune schwelgen magst, oder einfach die beiden Freitage geniessen willst, ist es ein grosser Neuanfang, dieses 2019.
   
Es wird ein wichtiges Jahr, vielleicht eines der wichtigsten, damit du eine neue Basis schaffen, ein Fundament bauen kannst, welches deine langfristigen Ziele tragen wird. Allerdings hat das ganze einen Haken...nur wer die alten Muster und Strukturen jetzt endgültig im 2018 gelassen hat, wird diese Dynamik auch wirklich nutzen können. Für alle anderen wird es noch enger... Diese Änderung im Geist, in unserem Zeitgeist, ist jetzt nicht mehr zu umgehen...und wenn dir diese Worte bedrohlich vorkommen, dann hast du doch gerade noch Gelegenheit, jetzt, am Anfang dieses starken Neuzeitjahres entsprechend neu zu handeln...es hat eben gerade erst angefangen und birgt für dich gerade jetzt eine Chance für deinen ganz persönlichen Neuanfang. 
  
Dann bleibe in Bezug auf dein Lebensziel hartnäckig. Verlier es keinen Tag aus den Augen, damit deine Füsse wissen, wohin sie gehen sollen, damit deine Hände wissen, was sie anpacken sollen, damit deine Gedanken in reiner Form, von dir gesteuert, das Aussenden, was du erfahren möchtest. Du bist der Schöpfer deines eigenen Lebens. In jeder Sekunde deines 24-Stunden-Tages und deines neuen 365-Tage-Jahres-2019.
  
Für diese, deine Zielsetzung wünsche ich dir Mut zu deinem Herzen zu stehen, Wille zum Guten, Entscheidungskraft, Durchsetzungsvermögen, Freude, Achtsamkeit, Bewusstsein, Klarheit und Vertrauen.
Und denke daran:
  
Du bist der Schöpfer deines eigenen Lebens und es liegt in der Kraft deiner Gedanken und in deinen Händen, dir dein Leben im Sinne des neuen Zeitgeistes zu erschaffen.
  

 
 

 
Guten Morgen
 
Verhaltensmuster und Zwänge sind wie Triggerpunkte.
Wenn wir sie drücken, geht das Programm einfach los.
Es gibt eine Reaktion.
 
Wenn Menschen zusammenkommen, dann kommen auch entsprechend viele Reaktionsmuster zusammen, die das Zusammenleben massgeblich erschweren können.
Darum ist es unsere Verantwortung, unsere Reaktionsmuster zu erkennen und sie bewusst in neue Aktionsmuster umzuwandeln.
Mit Wille zum Guten, Bewusstsein, neuen Handlungen und einer gesunden Portion Humor, schaffen wir das auch weiterhin...
 
Liebe Tagesinput-Leserin
Lieber Tagesinput-Leser
 
Ich danke dir herzlich für dein tägliches Interesse an meinen Tagesinputs und deinen Beitrag zu einer bewussteren Welt.
 
Ich wünsche dir einen humorvollen Jahresausklang und für dein "dran bleiben" auch im 2019 viel Mut, Herz, Vertrauen und Wille zum Guten.
Einen guten Rutsch für dich und deine Lieben!
 
Herzlich Karin Wyss

Und soviel noch zu einem humorvollen Jahresausklang...
https://www.youtube.com/watch?v=axTgIwFoXwQ
 

   
Guten Morgen
   
Ich geniesse die Momente der Zweisamkeit mit mir selbst.
Meine Persönlichkeit und meine Seele haben Zeit und Raum für sich.
Ich führe dann die tiefen Gespräche mit meinem wichtigsten Gesprächspartner.
Mit mir selbst.
Und ich geniesse uns.
Ich geniesse die Stille.
Und ich bin dankbar für mich.
Dankbar für das Leben.
Dankbar für die Fülle.
    
Wer mit sich selbst allein sein kann, der hat gute Karten für eine funktionierende Partnerschaft im Aussen.
Ja, es ist sogar eine grundlegende Voraussetzung dafür.
Allein sein können mit sich selbst macht frei.
   
Die sogenannte Zweisamkeit mit dem Partner ist nämlich eher eine Viersamkeit.
Zwei Egos und zwei Seelen. 
Und, um die Herausforderungen zu meistern, die eine Partnerschaft mit sich bringt, da muss ich schon eine funktionierende Zweisamkeit mit mir selbst haben.
    
Wer wirklich mit sich selbst sein kann, der braucht auch nie mehr Angst zu haben, alleine zu sein.
Und das ist wunderbar.
 

   

 

  

 

 
Guten Morgen
  
Fantasie ist etwas Wichtiges im Leben.
Sie ermöglicht es, dass wir uns in andere Sphären begeben können, sie hilft uns als Brücke in manchen Alltagssituationen, sie hält uns lebendig.
Fantasie kann auch missbraucht werden, um Umwege zu machen, Rechtfertigungen zu kreieren und Ausreden zu finden.
Manche haben so viel davon, dass man sie kaum mehr greifen kann.
Andere behaupten, keine zu haben.
...
 
Auch was die Fantasie betrifft, haben wir unsere Themen, unser vielleicht ungenutztes Potential zu entdecken oder etwas in der Anwendung ins Lot zu bringen.
  
Wo und wie nutzt du denn deine Fantasie?
 

  

 

  
Guten Morgen
   
Hast du schon mal ein Marjonettentheater angeschaut?
Jede einzelne Marjonette hat an ihren Händen, Füssen, Gelenken, an ihrem Kopf, an den Schultern, überall Fäden fixiert, die oben zusammenlaufen und im Hintergrund, für die Zuschauer nicht sichtbar, von einem Menschen geführt werden, der das ganze zum Leben erweckt. Ein Mensch, der dieser Marjonette die Bewegung gibt, eine Bedeutung gibt, seine Stimme leiht, eine Rolle spielt und ihr einen Sinn, eine Aufgabe und einen Charakter verleiht. Ohne diese Führung in Hintergrund, ist die Marjonette nur eine leblose Form, die niemanden berührt.

  
Nun sieh mal dich an in deinem Leben.
  
Hast du die Fäden deiner Persönlichkeit in den Fingern?
Bist du es, der/die steuert?
Wie bewusst bewegst du deine Arme, deine Beine, deinen Kopf, deine Schultern....?
Wie bewusst leihst du deiner Form deine Stimme?
Welche Rolle spielst du mit deiner Persönlichkeit auf deiner Lebensbühne?
Welchen Charakter verleihst du ihr?
Wie berührst du die Menschen durch dich?
  
Führung übernehmen heisst, ich bin immer der Regisseur, der Fadenführende hinter den Kulissen meiner Persönlichkeit, welcher meinem Lebensstück das nötige Etwas verleiht, den Sinn gibt, die Bewegungsbefehle erteilt und das ganze so darstellt, dass aus der unpersönlichen Persönlichkeit etwas ganz Besonderes wird. Etwas, wo jeder spüren kann, dass dahinter ein Herz ist, welches bewusst Regie führt. Dann ist deine Form interessant, anziehend, spannend und berührend - wie das Marjonettentheater.
 
Wähle die Rolle, die Bühne, das Wort, die Bewegung und führe vor, wer du wirklich bist.
 

 

 

 

 

 
Guten Morgen
 
Noch hast du 5 Tage Zeit, dein Jahr 2018 in Ordnung zu bringen, bevor das Neue beginnt.
 
Alljährlich zeigt das Schweizer Fernsehen am Jahresende eine Zusammenfassung der Ereignisse des Jahres. Manchen Ereignissen können wir nochmals einen guten Gedanken zukommen lassen und uns bedanken. Andere Ereignisse erinnern uns, dass wir noch nicht ganz in Frieden mit ihnen sind.
So auch in unserem Leben.
Ergreife die Gelegenheit.
Jetzt.
  
Erledige die noch unerledigten Pendenzen, die schon lange darauf warten, von dir Aufmerksamkeit zu erhalten.
Lade die Menschen ein, denen du versprochen hast, sie einmal einzuladen.
Mache die versprochenen Besuche.
Mache Frieden, wo noch Unmut und Unzufriedenheit herrscht.
In Gedanken, in Gefühlen, mit deinem Innen und deinem Aussen.
Danke von Herzen für die vielen positiven Momente des 2018.  
   
Dann schreibe auf, wohin es mit dir im 2019 gehen soll.
Erinnere wieder: Wer sagt wo er hin will, kann dort auch ankommen.
 

  

 
Guten Morgen
 
Ärger ist nur ein Symptom für etwas viel Bedeutenderes, das dahintersteckt und durch dich auf Erlösung wartet.
 
Wenn du dich ärgerst und es nicht schaffst, ihn aus der Welt zu entscheiden, dann hat dies ob du willst oder nicht, noch etwas mit dir selbst zu tun.
Etwas, womit du in Resonanz gehst.
Etwas, dass dich er-INNERN will.
Etwas, das nach Klarheit verlangt.
 
Ärger ist ein guter Barometer um zu sehen, wie bewusst du in deinem Leben mit Eindrücken umgehst.
Wenn du den Ärger nährst, dann bohrst du dich immer tiefer in dein eigenes Problem.
Wenn du den Ärger ignorierst, dann ignorierst du dich selbst.
 
Darum betrachte deinen Ärger als deinen Freund und tu was man mit Freunden tut. 
Empfange ihn, sprich mit ihm und frage ihn, weshalb er bei dir angeklopft hat.
  

 

 

 

  

 
Guten Morgen
 
Es ist nicht so wichtig, wie wir Menschen beurteilen.
Viel wichtiger ist doch, wie wir sie erheben und ihnen zu Chancen verhelfen.
 
Frohe Weihnachten! 
 

Seiten