Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Hinter der Überheblichkeit anderer Menschen steht sehr oft Unsicherheit.
Erinnere dich daran, wenn du das nächste Mal einem überheblichen Menschen begegnest.
Akzeptiere ihn.
Dann spring über deinen Schatten.
Lobe diesen Menschen.
Das gibt ihm Sicherheit.
Dann kann er sich dir vielleicht heute schon öffnen.
Oder bei der nächsten Begegnung daran erinnern, dass du nicht sein Feind bist.
 

 

 

 
Guten Morgen
  
Tust du in deinem Leben wirklich das, was du so richtig von Herzen tun willst?
Gehst du einer Arbeit nach, die dich tief berührt und erfüllt?
Lebst du die Beziehung, die dich glücklich macht?
Isst du das, was dir gut tut?
.....
  
Wenn ja, dann fahre fort und freue dich weiter.
Wenn nein, dann handle entsprechend.
  
Du hast dich wahrscheinlich verändert.
Das gehört dazu.
Passe dich deinen Träumen an - nicht umgekehrt.
Vermutlich kaufst du dir nämlich auch keine Kleider, die dir viel zu gross oder zu klein sind.
  
Denke darüber nach, was du wirklich willst.
  

 

 
 

 

 
Guten Morgen 
 
Du kannst auch völlig unbekannten Menschen dein Interesse und deine Wertschätzung entgegenbringen. 
Irgendwo.
Irgendwann.
Versuch's einfach.
Und profitiere davon.
 

 

 
Guten Morgen
 
Wenn du Freiheit haben willst, dann gib sie auch anderen.
Dann funktioniert's.
 
Und es reicht nicht, andere zu tolerieren in dem was sie denken, tun und nicht tun.
Du musst es auch wirklich anerkennen.
Es ist in Ordnung, dass andere anders sind.
 
Übe dich täglich darin. 
Gelegenheiten gibt es genug.
In jeder Situation.
  

 
Guten Morgen
  
Wenn du willst, dass sich ein Mensch verändern kann, dann höre auf, mit Gedanken der Kritik und Abwertung auf ihn zu schiessen. 
Beende den Kampf für dich.
Segne diesen Menschen.
Sag dich los von den negativen Verbindungen.
Sprich dich frei.
Bleibe bei dir.
Im Herzen.
  
Wenn du weiterkämpfst, kann sich das Neue nicht manifestieren.
Im Kampf schwingst du viel tiefer.
Dann ist Dunkelheit.
Du kannst nichts sehen.
  
Die Kraft des Lichtes und der Liebe ermöglichen es dir, dass du eine neue Erfahrung machen kannst.
Ob du dir diese Erfahrung schenken willst, oder nicht, liegt alleine bei dir.
Du entscheidest.

  

 

 
Guten Morgen
 
Zufrieden sein wollen und diesen Zustand zu erreichen und zu erhalten setzt einiges voraus.
Erwartungen sind Killer für die Zufriedenheit.
Ansprüche auch.
Schraube sie zurück.
Lass Erwartungen.
Anstelle von beidem triff Entscheidungen.
Sei bei dir.
Sehe die Schönheit in deinem Leben.
Was du alles hast.
Was du alles bist.
Was du alles kannst.
Schreib dir all dies auf.
Für Dich.
Denke in der Fülle und nicht im Mangel.
Sehe die Fülle und nicht den Mangel.
  
Sobald du dich auf die Fülle konzentrierst, ist sie da, die Zufriedenheit.
Deine Zufriedenheit.

 

  

 

 

 
Guten Morgen
 
Es ist wichtig, dass wir unsere Erfolge feiern.
Dafür müssen wir sie erkennen lernen wollen.
 
Nimm dir vor, jeden Tag auch deine kleinen Erfolge warhzunehmen und zu feiern.
Ein gelunges Essen, welches du gekocht hast.
Einen Termin, den du vereinbaren konntest.
Ein Lächeln, dass dir jemand geschenkt hat.
Die Autofahrt, die du gerade unfallfrei hinter dir hast.
Ein Mail, dass du geschrieben hast.
Die Zahlungen, die du getätigt hast.
Den Spaziergang, den du gemacht hast.
Die Pause, die du dir gönnst, um dich gut zu verpflegen.
und 1000 andere Dinge, die du täglich tust.
  
Wertschätze deine Handlungen.
   
Ja!
Ich will meinen Erfolg.
Ja!
Ich will meinen Erfolg wertschätzen.
Ja!
Ich will lernen, dies im Kleinen wie im Grossen zu tun.
Ja!
Ich feiere meine Erfolge.
Jetzt.
 

 

 
Guten Morgen
 
Faktenwissen nützt dir nur, wenn du es in deinem Denken und in deinem Alltag mit deinen Handlungen vernetzt.
Sonst ist es nur isoliertes Faktenwissen.
Gehört (Kurs besucht - Buch gelesen).
Zur Kenntnis genommen (aha - interessant)
Abgelegt (keine Zeit - Ausreden)
 
Welches Faktenwissen, dass du dir erworben hast, wartet bei dir auf Vernetzung?
 
Worauf wartest du?
 

 

 
 

  
Guten Morgen
  
Gesundheit besteht aus vielen Faktoren.
Für jeden Faktor bist du selbst zuständig und verantwortlich.
  
Denke gesund.
Rede gesund.
Bewege dich gesund.
Trinke gesund.
Esse gesund.
  
Jeder dieser fünf Punkte ist ein grosses Lebenskapitel.
Deine Lebensaufgabe ist, dafür zu sorgen, dass du gesund bist.
Die meisten Leute sterben an Krankheit.
Das ist nicht die Idee.
Die Idee ist, diesen Planeten gesundmöglichst und nicht leidvoll zu verlassen.
   
Schau daher mal genau hin, wie der Stand auf deinen fünf Lebensbaustellen ist.
Denn diese 5 Gebäude müssen erbaut werden, um einmal friedvoll zu gehen.
 
Bist du überall dran?
  
Die Verantwortung dafür liegt bei dir und nicht bei deinem Arzt.
 

 

  

 

 

 
Guten Morgen
 
Gestern wurde mir zur Überprüfung meiner Selbst ein Mensch (nicht aus meiner Familie) geschickt, der mir erzählt hat, was ein anderer Mensch (aus meiner Familie) über meine Arbeit gesagt hat.
Damit hatte ich nicht gerechnet.
Schon gar nicht von diesem Menschen.
Im ersten Moment war dieser Eindruck für meine Persönlichkeit sehr verletzend.
Im zweiten Moment auch noch.
Es fühlte sich an wie Verrat in den eigenen Reihen.
Eine Wut stieg auf.
Traurigkeit stellte sich ein.
Ich liess sie alle zu mir kommen, meine wundervollen Emotionen, die mich doch nur anflehen, mich an etwas zu erinnern.
Woran den bloss?
Ich schaute ihnen ins Gesicht, sprach mit ihnen und plötzlich erinnere ich mich...
Ja, genau, alles, was nicht direkt zu mir kommt, ist ja gar nicht meine Baustelle!
Wow denke ich.
Und schicke die Information zurück zum Absender.
Dorthin, wo sie hingehört.
Prüfung bestanden.
Das Herz geht weit auf.
Die Liebe fliesst wieder.
Wertschätzung macht sich breit.
Das fühlt sich wundervoll an.
Meine Arbeit ist und bleibt genial.
Ich habe gerade eine grosse Portion Selbstachtung geschenkt bekommen.
Danke für diese Begegnung.
Ich liebe dich, du bist frei.
Ich liebe mich, ich bin frei.
 

 

Seiten