Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
  
Bist du nachtragend?
    
Wähle bewusst, ob du jemandem etwas nachtragen willst, denn die Last des NachTRAGENs, die hast du ganz allein.
Finde, wenn dich das Verhalten eines anderen Menschen irritiert, verwirrt, traurig oder wütend macht lieber heraus, welche neue Qualität du aus dir selbst heraus gerade lernen und erschaffen kannst.
  
Nachtragen verbindet.
Negativ.
  
Vergeben verbindet auch.
Positiv.
  
Wähle.
Deine Schultern und dein Rücken werden es dir danken.
 

 

 
Guten Morgen 
 
Durch alle Planeten fliessen Energien für uns.
Es sind - je nach Planeten - unterschiedliche Qualitäten.

So kommt beispielsweise durch die Sonne die Qualität von Liebe und Weisheit zu uns.
Verbinden wir uns also mit der Sonne, verbinden wir uns mit Liebe und Weisheit.
Das Symbol der Sonne ist ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte.
Auch über das Symbol kann ich mich mit Liebe und Weisheit verbinden.

Du brauchst diese Qualitäten nicht zu kennen, um mit ihnen zu arbeiten.
Male Karten mit den Planetensymbolen.
Mische sie und zieh dir deine beste Tagesenergie. 
 
Die Planeten sind:
Mars, Venus, Merkur, Mond, Sonne, Chiron, Isis, Pluto, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun
Auf Google findest du dazu Bilder.
 
Viel Spass beim Erschaffen deines eigenen Kartensets.
 

 

 

 
 

 

  
Guten Morgen
  
Lenke heute deine Aufmerksamkeit auf alles, was dir an Angenehmem begegnet und was du als angenehm empfindest.
Sprich mit dir selbst darüber, wie du dich dabei fühlst.
Erzähle dir selbst, was es mit dir tut.
Erzähle dir, was dich gerade froh und glücklich macht.
Sei dankbar, für alles, was dir an Gutem widerfährt.
Erkenne, welche deiner Bedürfnisse dabei gedeckt wurden.
  
Vieles halten Menschen nämlich für selbstverständlich und sagen einfach nichts dazu.
Und du?
Nutzt du all deine vielen, kleinen und positiven Lebensmomente, indem du sie wahrnimmst, aufnimmst und dich damit stärkst?
  
Erinnere dich:
Das Gute, welches dir täglich in irgendeiner Form begegnet, hat in deinen Alltag doch mindestens soviel Aufmerksamkeit von dir verdient, wie all das, was du als weniger gut empfindest.

Wenn du lernst, das Gute mehr wertzuschätzen, dann wird sich deine Lebensqualität unmittelbar verbessern.
 
Einen wertschätzenden und wachen Marstag für Dich!
 

 

 
Guten Morgen
 
Nach einem Unfall muss der Reiter möglichst rasch wieder auf ein Pferd, der Autofahrer wieder ans Steuer.
Tut er es nicht und übergibt tagelang oder gar über Wochen und Monate all seinen Gedanken und Gefühlen seine Bühne, dann beginnen diese, ihr ganz eigenes Stück zu schreiben und auf Tournee zu gehen. Der Mensch erzählt und erklärt dann überall, warum er nicht mehr Reiten oder Autofahren kann...Das Problem wird nicht konfrontiert, sondern betoniert. Je länger wir warten, umso schwieriger kann ein Wiedereinstieg sein. 

Kinder fallen hin, stehen auf, reiben ihre Wunde und nehmen den nächsten Anlauf.
Sie denken nicht, sie tun einfach.
Sie wollen ans Ziel kommen und nehmen Niederlagen hin.
Und dann schaffen sie es - ganz plötzlich.
Und es entsteht ein wundervoller einmaliger Ausdruck von Freude, Selbstbewusstsein und Gewinn.
Siehst du diesen Ausdruck?
  

Erinnere dich heute an deine eigene kindliche Fähigkeit in dir.
Wecke sie wieder, wenn es darum geht mutig zu sein.
Denke nicht zuviel nach.
Fasse dir ein Herz und sei mutig wenn du hingefallen bist.
Steh auf, reibe deine Wunde und gehe weiter.
 
Du kannst das!
 
 

 
Guten Morgen
 
Stell dich deinen Ängsten, damit sie die Macht über dich verlieren.
Auch wenn deine Persönlichkeit lieber was anderes tun würde, geh es an und setze deinem Leiden ein Ende.
Übernimm Verantwortung.
 

 
Guten Morgen
 
Wofür willst du heute ganz besonders dankbar sein?
 

 
Guten Morgen
 
Wir haben Heilungskräfte in uns, die wir aktivieren und einsetzen können. 
  
Du kannst einen Schmerzpunkt selber energetisch behandeln, indem du liegende Achten darüber fährst.
Halte dazu den Zeige- und den Mittelfinger zusammen und fahre die liegende Acht über deinen Schmerzpunkt (oder den Schmerzpunkt einer anderen Person).
Sage in dieser Zeit (laut wäre am Wirkungsvollsten): "Ich danke für göttliche Ordnung in meinen Zellen". (Fordere die Person auf, den Satz selber zu sagen und mache selber mit).
Wiederhole diesen Satz, solange du Achten fährst.
Sei nur auf diesen Satz und deine Bewegung fokussiert.
Alle anderen Gedanken lässt du ziehen.
Tue dies solange, wie es sich gut anfühlt (oder pendle-teste aus wie lange).
 
Göttliche Ordnung ist der natürliche Zustand.
Fange an, ihn herzustellen.
Eigenverantwortlich.
 

 

 
Guten Morgen
  
Du hast Steine auf deinem Weg?
Sei dankbar für sie.
Wären sie nicht gewesen, wärst du nicht über deine Stärken gestolpert!
  
Stell dich deinen Steinen.
Sieh sie als Herausforderung, um daran zu wachsen. 
  
Darum beginne auch diejenigen Tage, in denen sich die Steine zeigen, mit einem Lächeln.
 

 

    
Guten Morgen
   
Noch sind wir Menschen und verletzbar.
Noch fallen wir ab und zu in Emotion.
Noch haben wir mit Emotionen zu tun.
  
Emotionen nehmen uns aus der Komfortzone.
Zeigen uns etwas über uns selber.
Emotionen sind nur Schwingungen, die mit unseren vergangenen Erfahrungen zu tun haben.
Schwingungen die sich aktivieren können, weil sich etwas in uns an die Vergangenheit erinnert.
  
Emotionen müssen wir führen lernen, damit nicht sie uns führen.
   
Die schnellste Art Emotionen zu über-führen ist, dass wir uns entscheiden was zu tun ist, bezüglich der Situation, die uns in Emotion versetzt hat.
Fehlt die Entscheidung, schwingt die Emotion weiter.
Fehlt die Entscheidung, sind wir nicht in Hier und Jetzt.
Sind wir nicht im Hier und Jetzt, können wir nicht erschaffen, nur leiden.
   
Das Wichtigste ist: Triff eine Entscheidung, damit sich der See der Emotionen beruhigen kann.
  

 
Guten Morgen

Erlebst du Grenzüberschreitungen und willst diese Manifestation verändern, dann musst du dich selbst ehrlich reflektieren.
   
Einerseits musst du dich beobachten, wo du allenfalls selbst die Grenzen anderer überschreitest. Auch deine negativen Gedanken über jemanden sind Grenzüberschreitungen. Sei also absolut ehrlich zu dir, wo du verbal und gedanklich ebenfalls dazu neigst, Grenzen zu überschreiten. Höre bewusst damit auf.
  
Bei Grenzüberschreitungen ist allerdings auch das "Einnehmen, Bewohnen und Pflegen" des eigenen Raumes ein wichtiges Thema. Raum ist plastisch. Er verändert sich konstant, je nachdem wie bewusst du im Hier und Jetzt bist. Wenn du ohne Fokus bist, passiert es sehr schnell, dass sich dein Raum deinen unterbewussten Opferprogrammierungen anpasst. Es braucht daher sehr bewusste Präsenz in jedem Moment. Wach sein. Den Raum sozusagen konstant zu "halten". Stell dir vor, dein Raum ist wie ein Ballon, den du aufbläst (und nicht zubindest) und sobald du vergisst hineinzublasen, geht ihm die Luft raus. So geht es auch mit deinem Raum. Du musst ihn dir stets bewusst sein, in allen deinen Lebensmomenten. Bist du es nicht, spürst du es dann, wenn dir andere hineintreten. Dann erschrickst du über den Übergriff...doch wo ist dein Raum? Wie bewusst bewohnst du ihn?
 
Als weiteren Punkt kannst du dich fragen: Was ist mich der andere Mensch (der den Raumübergriff begeht) am Lernen? 
Muss ich lernen selbst Grenzen zu setzen?
Muss ich lernen, mich für mich selbst einzusetzen?
Hinzustehen und und Stopp zu sagen?
Oder muss ich vielleicht lernen, mich nicht mehr mit Menschen zu verbinden, die mir nicht gut tun?
Oder ganz was anderes?
Was dein individueller Lernprozess darin ist, dass kannst du beim wertfreien Beobachten deiner Selbst vielleicht sehen. Es braucht etwas Übung, denn wir sind für unsere eigenen dunklen Flecken im Leben gerne etwas "betriebsblind". Unsere Persönlichkeit neigt dazu, die Fehler vorallem bei den anderen zu sehen. Und dort sehen wir sie ja auch, im Spiegel des Gegenübers.
 
Ich wünsche dir bewusstes Da-Sein im Hier und Jetzt.
 

Seiten