Newsletter Archiv

  
Guten Morgen
  
Irgendwo gibt es einen Mitmenschen, der deine Unterstützung verdient.
In welcher Form auch immer.
Gib sie ihm heute.
Bedingungslos.
Erwarte nichts.
   
Tu es für Dich.
  

 
Guten Morgen
 
Gestern morgen hat das Zeichen in den Wassermann gewechselt.
Heute morgen um 06.16h war der Mond voll.
Gleichzeitig findet gerade die zweite Finsternis nach dem 6. Januar 2019 statt.
Diese Finsterniss findet auf der Achse Wassermann-Löwe statt.
Sie ist auch in Europa sichtbar.
Heute wird der Mond grösser und röter am Himmel erscheinen.
Nutze diese Energie.
 
Finsternisse beinhalten das zu Ende gehen karmischer Themen.
Sie sind eine grosse Chance, neue Ursachen zu setzen.
Meditiere.
Schreibe dein neues Leben.
Übernimm die Verantwortung.
2019 ist ein gigantisches Jahr.
Mach mit.
   

 
Guten Morgen
 
Es ist unsere Aufgabe Menschen zu erheben.
Unsere Gedanken über sie zu canceln.
Neue, schöne Gedanken zu denken.
Sie nicht abzuwerten.
Den Menschen Wertschätzung entgegen zu bringen.
Dies ohne Bedingung.
Sie müssen nichts erfüllen, um wertvoll zu sein.
Sie sind wertvoll, weil sie sind.
Dienende Seelen auf diesem Planeten.
Eingebunden in einen göttlichen Plan.
Wir kennen diesen Plan nicht.
Also hören wir auf zu urteilen.
Lassen jede Kritik.
Tun das, was zu tun ist.
Menshen erheben, indem wir selbst alles dafür tun und geben, die Schönheit in jedem Menschen zu sehen.
 
In diesem Sinne einen friedvollen und erhabenen Sonntag.
 

 

 
Guten Morgen
  
Das Wichtigste in der Kommunikation ist die gute Absicht, einen wohlwollenden Beitrag zu leisten.
Ohne diese Absicht gelingt es nicht, die Kommunikationskultur zu verändern.
Der Wille zum Guten ist unabdingbar.
  
Wohlwollende Beiträge sind:
   
Seine eigenen Denk- und Sprechmuster und die daraus entstandenen Gewohnheiten erkennen.
Das bedeutet, auf die eigenen Antworten zu achten - wer hört was er sagt, der weiss auch, war er denkt...
   
Gewohnheiten mit Hilfe des guten Willens durch Neues Verhalten ersetzen, wie zum Beispiel:
  
Interesse am Gegenüber zeigen, statt emotional-physisch wegzulaufen oder auszurasten.
Zuhören wollen.
Fragen stellen.
Vorurteile und Beschuldigungen lassen.
Den Ton anpassen.
Den Gesichtsausdruck auf freundlich einstellen - das Gesicht entsprechend informieren.
Die Körperhaltung kontrollieren - zugewandt, locker sein.
Neues Denken und Sprechen integrieren.
   
Und all dies soll keine Eintagsfliege sein, sondern deine tägliche Lebenslektion.
In allen Lagen.
Mit jedem Menschen.
Ausnahmslos.
 

 

  
Guten Morgen
  
Meine Enkelin fragte kürzlich ihre Tante, was sie denn tun müsse, damit sie zu ihrem Hund ein ebenso vertrauensvolles Verhältnis bekomme, wie sie es zwischen der Tante und deren Hund gerade wahrgenommen hatte. Ihre Tante antwortete ihr: Dann musst du lernen, die Bedürnisse des Hundes zu sehen und sie alle zu erfüllen, damit er 100% weiss, dass er dir vertrauen kann.
  
Bei Babys und Kleinkindern gilt dies natürlich auch.
  
Und wie bitte soll dann bei dir das Selbstvertrauen wachsen, wenn du deine Bedürfnisse ständig unter den Teppich kehrst?
 
Stehe zu dem, was du wirkllich brauchst und dein Selbstvertrauen wird wachsen.


   
 

 
Guten Morgen
 
Bescheidenheit kann, wenn sie aus dem Herzen gelebt wird, eine grosse Fähigkeit und Kraft sein.
Wenn sie aus den Kopf kommt, dann drückt sie dich zu Boden.
Dann ist es eine falsche Bescheidenheit.
Oder eine dir vielleicht gerade gelegene, vorgeschobene Ausrede, um dich nicht mit dir selbst befassen zu müssen.
Sei stolz auf dich.
Zelebriere dich.
 

 

 
Guten Morgen
  
Jemandem die Wahrheit über deine Bedürfnisse zu sagen, kann sich schon mal beängstigend anfühlen.
Du weisst ja nicht, wie dieser jemand, dann auf deine Wahrheit reagiert...
Das kann Angst hervorrufen.
Angst sich alleine mitzuteilen.
Angst für sich einzustehen.
Angst sich nicht durchsetzen zu können.
Angst nicht ernst genommen zu werden.
Angst nicht zu bekommen.
Angst zu versagen.
  
Sei nicht feige. 
Sei mutig.
Teile deine Bedürfnisse einfach aus deinen Herzen mit, ehrlich und wahr.
  
Tue es nie aus einer Emotion.
Tue es nie aus einer Laune.
Tue es nie aus deinem Kopf.
Tue es nie aus deinem Bauch.
Und missbrauche nicht andere Menschen für deine Interessen.
Denn wenn du das tust, bestätigst du nur deine Ängste.
    
Tue es eigenständig.
Aus deinem Herzen.
Mutig.
Ehrlich.
Selbständig.
  
Das macht starkt und zeigt deine wahre Grösse.
 

 

 
Guten Morgen
 
Es braucht eine immense Menge mehr Kraft, sein ganzes Leben vor sich selbst, einem anderen Menschen, oder vor Problemen davonzulaufen.
Viel weniger Kraft braucht es, einmal mutig stehen zu bleiben und hinzuschauen.
  
Du glaubst das nicht?
Probier's aus.
Schlage der Gewohnheit ein Schnippchen.
Überliste sie.
Erfahre wie leicht es sich anfühlt, wenn du erkennst, um was es wirklich geht.
Die Dinge sind kaum jemals so, wie sie scheinen.
  
Weil, irgendwann wirst du selbst zu müde werden um wegzurennen.
Oder zu krank, damit du innehalten musst.
 
Wähle freiwillig.
Entscheide bewusst zwischen den beiden Möglichkeiten:

a) Deine Programme bestimmen dein Leben.
b) Du bestimmtst dein Leben.
 
Es gibt nur diese zwei.
 
Einen selbstbestimmten und mutigen Tag für Dich!
 

 

 

 
Guten Morgen
 
Unzufriedenheit ist ein Signal.
Wer seine Unzufriedenheit unter den Teppich kehrt, dem wird sie zum Problem und schliesslich wird es (d)ein Kampf.
  
Wenn du also unzufrieden bist, dann tu etwas.
Sehe deine aktuelle Situation so an wie sie ist.
Da kannst du ansetzen.

Was du dann als nächstes brauchst ist ein Ziel.
Eine konkrete Vorstellung, wo du hin willst.
Gib dir also genügend Zeit und Raum., dir deine neue Arbeit, deine neue Beziehung oder was immer es ist, was du brauchst, jetzt zu erdenken.
Beschreibe genau und notiere dir auch die kleinen Details.
Sei der Architekt deines Lebens.
 
Ein Architekt macht vor dem Hausbau auch einen Plan mit der Lage, Grösse, Form, Fenster, Türen, Materialien und mit allen Leitungen und Anschlüssen für Strom und Wasser.
Tut er das nicht, dann wird dort, wo sie gebraucht wird, auch keine Steckdose sein, kein Fenster, keine Türe, kein Ablauf.
 
In deinen Leben ist es auch so.
Je genauer du erdenkst, um so genauer wird geliefert.
 
Genauigkeit im Ausdruck ist dein Zauberwerkzeug.
 

 

 

   
Guten Morgen
   
Kummer und Sorgen zehren an unserer Kraft.
Veränderungen und Verluste auch.
In solchen Zeiten, ist es wichtig, dass wir mit uns sanft und liebevoll umgehen.
Wir brauchen dann mehr Schlaf, mehr Ruhe und mehr Trost.
In solchen Zeiten haben wir weniger zu geben.
Wir brauchen einen Kokon, in welchen wir uns unserem ganz eigenen Prozess hingeben können.
Das ist keine Schande.
Das ist völlig in Ordnung.
Und schon sehr bald, werden uns wieder Flügel wachsen, mit welchen wir uns hochschwingen können.
   
Sei bereit, deine veränderten Bedürfnisse in solchen Zeiten anzunehmen.
Und sei bereit, auch die Menschen die sich in solchen Zeiten befinden, anzunhemen. 
Es reicht vollkommen DA zu sein und wenn erwünscht, Trost zu spenden.
Sich selbst.
Und anderen.
 

  

Seiten