Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Werte und Werthaltungen entstehen nicht einfach so aus dem Nichts. Sie entstehen durch eigene Erfahrungen, die wir bewerten und nach denen wir uns orientieren. Werte wurden uns als Kind bereits vorgelebt oder nicht. Beides prägt. Im Verlaufe des Lebens dann, gewinnen oder verlieren wir, materiell oder immateriell. Wieder prägt es uns. Alles was geschieht hat seine Gründe, aus welchen wir lernen können, oder wie ich bevorzugt sage, woraus wir unseren Nutzen ziehen können. Einsichten darüber was ich er-lebe und wie ich darauf antworte, bestimmen meine inneren moralischen und ethischen Werte. 
 
Je reiner und edler meine inneren Werte sind, umso reiner, lichtvoller und edler ist mein Ausdruck, mein Licht, das ich aussende. Entsprechend dem was ich aussende, ziehe ich dann Materie in mein Leben. Darum sollte jedem einzelnen von uns wichtig sein, sich mit seinen Werten und Werthaltungen bewusst und in die Tiefe gehend auseinander zu setzen. Darin liegt ein Schlüssel zum inneren Frieden und zum Weltfrieden verborgen.
 
Ich bin wertvoll. Du bist wertvoll.
 
Anregung:
Im Moment schreiben mehrere meiner KlientInnen täglich für sich 10 Gründe auf, warum sie wertvoll sind - als Aufgabe, seinen eigenen Wert zu erkennen und zu stärken.
10 neue Gründe jeden Tag und jeder Satz beginnt mit: 
Ich bin wertvoll weil, ....
Ich bin wertvoll weil, ....

Dann machen sie ein Foto und senden es mir per WhatsApp zu. Kein Tag wird ausgelassen und dies über mindestens 4-8 Wochen.

Angebot:
Falls du das auch verbindlich machen willst, bist du herzlich eingeladen, mir dies per WhatsApp mitzuteilen.
Ich lese die Mitteilungen ab und zu durch und gebe Feedback. Unentgeltlich.
 

 
Guten Morgen
 
Die Trennung von einem Menschen, der gestorben ist, dich allein gelassen oder betrogen hat, ist sehr schmerzlich. Es braucht Zeit die Gefühle zu heilen. Auch dies gehört irgendwann mal zu deiner Geschichte, deinem Lebens-Lehrplan dazu.
 
Die Natur ist immer für dich da. Sie hilft dir, dich an das Schöne zu erinnern. Jetzt, wo die Sonne etwas weniger häufig scheint, die Bäume kahl werden, erinnern sie dich vielleicht eher an Abschied. Dann helfen dir Tiere oder ein schöner Blumenstrauss, eine Kerze...bring Licht in dein Leben.
Erinnere dich an den Zyklus von Werden-Sein-Vergehen. Er ist überall in deinem Leben. In jeder Ein- und Ausatmung. In allem, was du tust oder lässt. Ein Gedanke, den du einmal gedacht hast, viele Male wiederholt und jetzt geändert, auch er Wurde-War-Verging. Jeder Tag ist so. Er Wird, Ist, Vergeht. Das ist Leben. 
 
Wenn du verletzt bist, dann mag sich deine innere Weisheit für einen Moment von dir entfernen. Doch da ist sie immer. Wie die Liebe. Sei geduldig. Umgib dich mit Schönem. Atme.
 

 

 
Guten Morgen
 
Kennst du den Unterschied zwischen Witz und Humor?
 
Kürzlich sah ich einen Film über eine querschnittgelähmte junge Frau. Trotz ihres schweren Schicksals, hat sie ihren Humor nicht verloren. Ihr Humor gab mir als Zuschauer Zuversicht, dass sie es schaffen wird, mit den Folgen ihres Unfalls umzugehen und darüber hinaus, aus ihrem Leben gar etwas ganz Besonderes zu machen. Humor ist eine Qualität, welche die Perlen aus der Tiefe holt. Ich las ebenfalls kürzlich: Gott selbst, hat den Humor erfunden...
 
Witz ist ein Ausdruck der Persönlichkeit und nur der Schaum an der Oberfläche. 
 
Ich wünsche dir daher einen humorvollen Tag mit Tiefgang.
 

 

 

 

 

 
Guten Morgen
 
Wenn ein Skirennfahrer bei einem Riesenslalom die Kurve nicht kriegt, dann scheidet er aus. Ziel nicht erreicht. Es braucht Konzentration und Technik, um im Rennen zu bleiben. 
 
Das Leben soll zwar in keiner Weise ein Rennen sein, doch wenn die Konzentration auf das Ziel fehlt oder du dich ablenken lässt, dann geht es dir mit deinen Zielen gleich. Nicht erreicht. Die Konzentration zu halten und sich von nichts und niemandem ablenken zu lassen, ist eine hohe Kunst, doch sie ist Trainingssache. Wenn du noch im Training bist und vielleicht auch ein Newcomer im bewussten Ziele setzen, dann achte darauf, dass du diese erstmal keinen Skeptikern und Nein-Sagern erzählst. Sie aktivieren deine Angst-Programmierungen und du beginnst zu grübeln, zu zweifeln und zu hinterfahren und schon bist du abseits der Piste...
 
Bleibe bei deinen selbst gewählten Zielen und Absichten. Bleibe im Herzen. Sage dir immer wieder: Ich will das, ich kann das, ich darf das, ich tue das, ich bin es wert und habe das Recht, meine Ziele zu erreichen. Lass nicht zu, dass dich andere von deinem Weg abbringen. Dies ist einzig und allein deine Verantwortung.
  
Und wenn du das schaffst, dann verkürzt sich auch die Zeit vom Moment wo du startest, bis ins Ziel. Du bist ein(e) Sieger(in)!
 

 
Guten Morgen
 
Diese Woche steht unter dem Zeichen "Neuanfang". Was immer du neu beginnst, jetzt ist eine wundervolle Zeit dafür. So auch, um das bewusste Tönen neu in deinen Alltag zu integrieren.
  
Tönen ist gesund und heilend.
Du hast sicher schon bemerkt, wie befreiend ein lautes Gähnen sein kann, ein Schrei auf einer Bahn im Freizeitpark, ein heftiges Weinen in einer schwierigen Situation. Töne heilen. Katzen wissen das und schnurren sich selbst gesund.
Es muss nicht immer sehr laut sein, bereits ein leises Summen hilft dir, zur inneren Ruhe zu kommen. Deshalb summen schon viele Menschen den schöpferischen Urlaut "OM". Du beginnst aus dem Bauch heraus ein "O" zu singen, welches dann langsam in ein "Mmm" übergeht. Wiederhole das OM so oft du magst, mehrmals am Tag und spüre, wie sich deine inneren Spannungen abbauen, Ruhe sich einstellt und wie wohltuend "OMen" im Alltag sein kann. Du wirst sehen und spüren, wie dein Atem dann immer tiefer und länger wird. 
 
Ich wünsche dir eine sanft klingende Woche und dass du auch über sie hinaus am Tönen bleibst. 
 

 

 

 

 
Guten Morgen
 
Urteile gegenüber anderen Menschen sind Bumerangs, die zurückkommen. Sie kleben dann wie Harz an dir...
Viel interessanter ist doch die Frage, welches Bedürfnis hinter den Urteilen steht.
Ein Beispiel:
Eine Mutter beobachtet die andere und ist empört, dass diese ihr noch kleines Kind in die Krippe bringt. Die Mutter hat ein eigenes Bedürfnis, dass die Kinder in einem stabilen, familiären Umfeld aufwachsen. Sie reagiert deshalb auf alles, was diesem Bedürfnis nicht entspricht. Dadurch kann sie aber nicht mehr wahrnehmen, was sie in diesem Moment eigentlich selber braucht. 
 
Wenn du abhängig bist vom Tun oder Lassen anderer Menschen, dann bist du Opfer deren Handlungen. Deine eigene Schöpferkraft liegt brach. Also geht es viel mehr darum, statt andere zu beurteilen, dir über eine Selbsterkenntnis selber zu helfen.
 
Andere Menschen haben andere Bedürfnisse und die dürfen sie auch haben. Dir dies beizubringen ist befreiend und dann kannst du den Moralapostel in Rente schicken.
 
Ich wünsche dir einen herzfarbenfrohen Sonntag.
 

 
Guten Morgen
 
Das Wochenende steht vor der Tür und somit für viele ein paar Stunden Zeit für sich selbst. 
 
Gute Gefühle sind Heilung. Du kannst sie dir selber zunutze machen, indem du dich bequem hinlegst oder hinsitzt und an etwas Schönes denkst. Es darf auch eine schöne Erinnerung sein, die bei dir diese Gefühle auslöst, oder ein schöner Gedanke an einen Ort wo du in deiner Zukunft sein willst. 
Lenke dann diese Gefühle bewusst in deinem Körper an diejenigen Stellen, wo er sie gerade braucht. Er-fülle deinen Körper mit positiven Gefühlen. Auf diese Weise legst du Energieleitungen, deine eigene Pipeline. 
 
Ich wünsche dir ein bewusstes und energievolles Wochenende.
 

 

 
Guten Morgen
 
Es ist enorm wichtig zu lernen, seinen Ausdruck zu kontrollieren.

Der Ausdruck besteht aus
- Gedanken
- Worten
- Taten
 
Ein unkontrollierter Ausdruck erschafft die unliebsamen Wiederholungen im Leben.
Ein kontrollierter Ausdruck erschafft das, was bewusst erwünscht und gewählt wird.
 
Und: Es beginnt schon beim Aufwachen. Bei deinen ersten Gedanken. 
Mach deshalb Feng Shui mit deinen Gedanken. Stoppe sie. Räume auf mit all denen, die nichts Reines und Schönes enthalten.
Ja, ich weiss es auch, es braucht Wille, Einsatz und Disziplin, deine täglich mehreren Tausend Gedanken zu scannen.
Doch was ich erfahren habe, seitdem ich es tue, ist so genial, dass ich nie mehr zurück in mein altes Denken will. Nie mehr.
Und wenn Karin mal "reinfällt", dann hole ich sie gleich wieder ins Hier und Jetzt und erkläre ihr, was Sinn zu denken macht und was nicht.
  
Wenn ich es kann, kannst du es auch.
Fang an. 
Heute ist der beste Tag dafür.
 

 

 

  
Guten Morgen
  
Die neue Zeit ist da, um rechte menschliche Beziehungen zu lernen. Betrachten wir die Gewalt in Syrien, ist sie doch für uns ein klares Mahnmal auch in der kleinsten Gruppe, der 2er-Beziehung, wie auch in der Familiengruppe, der Gewalt entgegenzuwirken. Dazu braucht es das Bewusstsein, was diese rechten menschlichen Beziehungen beinhalten.
  
Wie im Grossen, so im Kleinen. Schau deshalb in deine Familie und frage dich, ob es in Ordnung ist, wie du mit anderen umgehst und wie andere mit dir umgehen. Übergriffe, auch verbale, sind nicht in Ordnung und weit entfernt von rechten menschlichen Beziehungen. Diese sind geprägt von Achtsamkeit, Respekt, Interesse, Verständnis, Wahrheit und Freundlichkeit.
Wenn du zu jenen Menschen gehörst, die unfreundlich und respektlos behandelt werden, hast du die Aufgabe dir beizubringen, wie wertvoll du bist. In allem.
Wenn du zu jenen Menschen gehörst, die andere so behandeln, dann hast du die Aufgabe zu lernen freundlich und respektvoll zu sein. In allem.
  
Wie können wir von Nationen Frieden verlangen, wenn wir ihn nicht einmal in unserer Familie zu leben bereit sind?
  
Wenn du deine Familienmitglieder liebst und akzeptierst, genau so wie sie auf ihrem momentanen Weg gerade sind, wenn du nie Kritik an ihnen übst, wenn du sie achtest und wertschätzt, jederzeit ein freundliches Wort und einen erhebenden Gedanken für sie hast und dies umgekehrt genau so gut funktioniert, dann hast du es wohl geschafft. 
Wenn nicht, dann weisst du es. Es gibt noch etwas zu TUN.
 
Ich möchte alle Menschen, die sich von ihren Partnern unterdrücken, abwerten, verletzen und schlagen lassen sagen: Es hat mit Eurem Wert zu tun. Ändert etwas, damit es ändern kann. Und wenn du selbst, oder jemand den du kennst davon betroffen ist, dann melde dich. Ich begleite dich auf deinem Weg wertvoll zu sein.
 

 

   
Guten Morgen
   
Du bist auf diesen Planeten gekommen um dich zu entwickeln. Du hast mit deiner Geburt deine Lebensaufgabe mitgebracht. Vielleicht fragst du dich, welches deine Lebensaufgabe ist? In erster Linie und ganz einfach ausgedrückt: Du selbst bist deine Lebensaufgabe, in allem was du tust.
Deine Seele will neue Erfahrungen mit dir machen. Du wirst an alte, bereits gemachte Erfahrungen erinnert. Dies geschieht über deine Emotionen. Sie melden dir, wenn du eine schlechte Erfahrung schon in deinem "Archiv früherer Leben" abgespeichert hast. Entsprechend fühlst du dich. Sie erinnern dich nur, dass es da schon eine Erfahrung gibt. Genau solche Erfahrungen sind dann die Ursache deiner Ängste, Zweifel, Trauer, Wut und Ohnmacht. Sie erinnern dich nur.
   
Sag Danke, wenn negative Emotionen kommen. Nimm sie wahr, nimm sie an, aber entscheide, dass sie nichts mit dem Hier und Jetzt zu tun haben. Verlier dich nicht in endlosen inneren Diskussionen mit ihnen. Lass sie einfach sein. Sie sind nur eine Erinnerung an gestern, vorgestern, frühere Leben. Orientiere dich am Jetzt. Mach etwas neu und anders, damit du neue, positive Emotionen erschaffen kannst. Und genau so wie du es beim Erschaffen der "alten" Emotionen gemacht hast, geht es auch Jetzt und Heute nur, wenn du etwas neues denkst und es dann mutig tust. Dann kreierst du auch ein neues Gefühl!
  
You are the captain of your soul.
   

Seiten