Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Auch wenn wir es nicht gerne hören, das Leben ist ein Lernprozess und wir haben nie ausgelernt. Selbst ideale Situationen müssem im Laufe der Zeit wieder angepasst werden. Weil wir Menschen das nicht wahrhaben wollen, verdrängen wir diese Tatsache meist so lange, bis die Situation dann gar nicht mehr haltbar ist. Dann lassen wir mit grossem Widerstand los, weil es nicht mehr anders geht, kämpfen mit dem Schicksal und fühlen uns als Verlierer. Die kleinen Unzufriedenheiten die sich zeigen, sind die ersten Anzeichen dafür, dass Veränderung und Anpassung vor der Türe stehen. 
 
Warte nicht - tu etwas - es ist im Garten weitaus einfacher zu jäten, wenn er nicht schon überwuchert ist. Auch für deinen Lebensgarten braucht es tägliche Pflege.
 

 
Guten Morgen
 
Wenn du beginnst zu sprechen, dann steigt deine Achtung vor dir selbst.
  
Ich wünsche dir einen herzoffenen Vollmondsonntag (13.58h) - nutze deine Zeit, für eine innere Einkehr und eine Begegnung mit den Meistern. 
  
  
  

 
Guten Morgen 
 
Beziehung ist ein Thema, an dem kein Mensch vorbei kommt. Unser Erdenleben lebt davon. Wir sind keine Eremiten. Sich selbst auf dem Beziehungsweg kennen lernen, lieben lernen und notwendige Veränderungen im Selbstbild herbeizuführen ist unsere Erdenaufgabe. Darum brauchen wir einander, um durch Geschehnisse berührt und bewegt zu werden. So lernen wir, wer wir sind, lernen uns kennen,uns selbst Schritt für Schritt näher zu kommen. Wir sind der Weg und das Ziel.
  
Darum mache immer wieder auf deinem Lebensspaziergang einen Halt und kehre bei dir selbst ein.
 

 

  
Guten Morgen
  
Gestern hat mich ein Autofahrer auf der Autobahn im sogenannten toten Winkel gehabt und hat mich beim Einfahren auf die Strasse übersehen. Ein kurzer Moment des Erschreckens, der - meiner Geistesgegenwart sei Dank - ohne Schadenfolge ablief. Wenn uns sowas passiert, erschrecken wir normalerweise und in der Folge ist Schimpfen und Fluchen eine häufige Reaktion. Einen Bruchteil von einer Sekunde bin auch ich sehr erschrocken und fühlte diese Welle des Schreckens durch meinen physischen Körper schiessen. Es wurde mir sofort klar, der hat mich einfach nicht gesehen und das kann - so gefährlich es ist - jedem passieren, auch mir.
Damit mein physischer, emtotionaler und mentaler Körper sich schnell beruhrigen konnten, habe ich sofort angefangen, allen anderen, aufmerksamen Auto- und Lastwagenfahrern für ihr Aufmerksam-Sein zu danken...und weg war's. 
 
Wir haben immer eine Wahl - nur manchmal ist sie im toten Winkel...
 

  
Guten Morgen
  
Du allein bestimmst, ob du dich einem Thema widmest und wie du das tust.
Widmest du dich ihm von Herzen mit Freude?
Widmest du dich ihm in Wut und Hass?
Nimmst du ihm einfach seine Bedeutung?
Ob du den Weg des Leidens oder der Gelassenheit und des Glücklichseins gehst, kann niemand ausser du selbst bestimmen.
  
Erinnere: Wir können nicht wählen was zu uns kommt, aber wir können immer wählen, wie wir es beantworten.
  

  
Guten Morgen
  
Das Schreiben ist nicht jedermanns Sache. Viele haben Angst vor Rechtschreibefehlern, Schämen sich wegen ihrer Handschrift, haben Angst vor Kritik bezüglich dem, was sie schreiben. Der aufgestiegene ägyptische Meister Thot wird auch der Gott des Schreibens und der Manifestation genannt. Er ermuntert dich, ein leeres Blatt Papier zu nehmen und deine Ziele und Visionen, deine tiefen Sehnsüchte aufzuschreiben und dich abzuwenden von deinen Gedanken und Gefühlen bezüglich des Schreibens und einfach anzufangen. Schreibe aus deinem Herzen. Tu es einfach.
Und wenn dich jemand kritisieren sollte, dann bitte ihn, doch selber mal zu schreiben.
So habe ich den Tagesinput erschaffen und meiner Persönlichkeit - Karin - stets gut zugesprochen, wenn sie mit einem Zweifel kam. Ich sagte ihr jeweils: "Hör zu, wenn jemand dich kritisieren will, dann wird dieser jemand dies tun, ob dir das passt oder nicht. Doch dass dieser jemand kritisieren muss, ist nicht unsere Baustelle. Die Kritik gehört alleine dem, der sie äussert. Und jeder Kritiker ist herzlich eingeladen, selber täglich einen Tagesinput zu schreiben und dann sehen wir weiter". So hat Karin geschrieben, was ich Seele zu sagen habe - weil es mir passt.
  
Passe dich mutig dir selbst an und lass die anderen das Gesetz von Ursache und Wirkung so nutzen, wie sie wollen, denn Kritik ist nur ein Eigentor.
  
 

   
Guten Morgen
   
Seit jeher stricke ich. Nun bin ich gerade wieder daran, etwas mit 3 verschiedenen Knäueln gleichzeitig auf einer Nadel zu stricken. Damit das Strickwerk zusammenbleibt, muss ich jeweils die Fäden kreuzen, wenn die neue Farbe an der Reihe ist. Das bedingt, dass ich sozusagen nach jeder 2. Nadel sofort wieder Ordnung mit den Knäueln schaffe, da diese sich ja nicht selber umplatzieren. Ignoriere ich das und will ich gar erst dann Ordnung machen, wenn beim Ziehen an den Fäden nichts mehr vorwärts geht, dann brauche ich sehr viel Zeit, Geschick und Nerven, um das Fadenchaos zu beseitigen und weiterstricken zu können.
Wieso ich dir das schreibe?
Weil dein Leben auch ein Strickwerk aus verschiedenen Fäden ist, die du ziehst. Stell dir vor, all deine Lebensbereiche sind einzelne Farben deines Lebens, die sich immer wieder begegnen und kreuzen. Wenn du einen dieser Lebensbereiche ignorierst, dann gibt's Chaos. Nicht sofort, aber mit jedem Tag, der vergeht, wird es ein grösseres Gewirr in deinem Lebens-Strickwerk geben. Mach freiwillig Ordnung in deinen Lebensbereichen und dann ist es eine Freude, am Leben zu "stricken".
  
Ich wünsche dir einen farbigen Tag.
  
 

 
Guten Morgen
 
Selbst wenn du dich gesund ernährst, Sport treibst und genügend Wasser trinkst, kann dein Körper Mangel aufweisen.

Sich ärgern übersäuert.
Kritik beeinträchtigen die Gallenblasensäfte.
Abwertung seiner selbst schlägt auf die Leber.
Wut verkrampft die Galle.
Fehlende Freude infolge Habenwollen beeinträchtigt die Bauchspeicheldrüse...
  
Der Körper ist nicht einfach ein hungriges Teil, welches du füttern musst, damit er ruhig ist.
Der Körper spricht mit dir und bittet dich, dass du zuhörst, nachfragst und dich sinnvoll anpasst.
 
Was willst du diese Woche endlich angehen und verändern? 
 

 

  

 
Guten Morgen
 
Wenn du dich öffnest, dich den Menschen so schenkst, wie du bist, dich ihnen zumutest, dann wirst du für sie spürbar und wahrnehmbar.

Offenbare dich.
Du bist ein Geschenk für die Menschen, die dir begegnen, so wie sie ein Geschenk für dich sind.
 

  
Guten Morgen
  
Mach aus deinem Körper und deinem Dasein einen Tempel des Friedens, wo du das Schöne und das Edle ausstrahlst. Erschaffe einen Ort, wo Authentizität wohnt, wo Wahrheit lebt, wo Wertschätzung herrscht und Achtsamkeit das oberste Gebot ist. Einen Ort, wo Austausch, Zusammenarbeit, Respekt und Verständnis allgegenwärtig sind. Einen Ort, den andere Menschen besuchen dürfen, um sich vom Licht Gottes und der Liebe berühren zu lassen. Sei dieser Tempel.
  
Alles andere ist eher eine Militärbasis mit Grenzen, Waffen, Soldaten und Stacheldraht.
  
Wähle.
  
 

Seiten