zum 05.08.2018

 
Guten Morgen
  
Wir haben sehr schnell ein Bild von einem Menschen. Wir empfangen seine Art über alle unsere Sinne. Wenn dies ein Mensch ist, der unsere Sinne positiv reizt, haben wir ein positives Bild. Reizt er sie negativ, dann fällt auch unser Bild meist negativ aus. Unser Speichersystem „kennt“ dann diesen Menschen. So ist er.
 
Was unser Speichersystem nicht tut ist, dass es bei unserem nächsten Zusammentreffen den Reset-Knopf drückt. Im Gegenteil. Es meldet: „Den kenn ich, der ist so….!“ und es erinnert uns blitzschnell an diesen Moment, obwohl beim erneuten Zusammentreffen, dieser Mensch vielleicht ganz anders ist... Es braucht also unser Herz, das uns hier weiterhilft und sich intelligenter als unsere Speicherung benimmt. In solchen Momenten erinnere ich mich gerne an einen Spruch, den ich mal gelesen habe:
  
Der intelligenteste Mensch auf der Welt ist mein Schneider. Er nimmt jedes Mal neu Mass, wenn er mich sieht.
  
Du kannst wählen wie du dich gibst, ob reaktiv oder aktiv intelligent wie der Schneider.