zum 06.08.2018

 
Guten Morgen
  
Anknüpfend an den gestrigen Tagesinput...
Natürlich haben Menschen auch Angewohnheiten sich zu zeigen. Wenn dich zum Beispiel jemand angelogen hat und dies wiederholend tut, dann verlierst du das Vertrauen in diesen Menschen. Gleichwohl ist es sinnvoll, den Reset-Knopf jedesmal zu drücken, denn es kann ja sein, dass er sich verändert hat. Unbedingt notwendig dabei ist, dass du keine Erwartungen hast. Der Reset-Knopf ist eine Freiheit, die du dir selbst  und dem anderen gibst. Es bedeutet, eine Chance zu geben und auch eine solche zu erhalten, dass etwas anderes, als deine vorgefassten Gedanken, sich manifestieren kann. Erwartungen haben da keinen Platz. Wenn es diese bei dir noch gibt, dann müssen sie durch Entscheidungen ersetzt werden. Es kann sonst nicht funktionieren. Also:
  
Dein Ego-System kennt etwas aus Erfahrung und hat deshalb eine vorgefasste Meinung. Punkt.
Doch DU hast die Freiheit, etwas ganz Neues zu etscheiden. Du kannst dir eine neue Erfahrung schenken, indem du Haltung beziehst.
  
Meine Haltung z.B. ist so:
Ich gebe jedem Menschen die Freiheit, sich so zu zeigen wie er oder sie entschieden hat.
Niemand muss sich in einer bestimmten Art mir gegenüber verhalten, weil es seine/ihre Wahl ist.
Ich habe genügend Lichtausstrahlung, um meine Schwinung zu halten und mich nicht herunterziehen zu lassen, ich entscheide nicht abhängig, sondern bei mir zu sein.
Was ich dabei lerne ist, mich selbst auch frei und offen zu bewegen, authentisch zu sein und mich nicht länger gewohnheitsmässig zu verbiegen.
   
Also wenn das keine gute Lehre ist.....?