Newsletter Archiv

 
Guten Morgen
 
Auch dieses Jahr befinden sich Saturn und Pluto noch im Zeichen des Steinbocks. Es ist das dritte dieser wichtigen Aufräumjahre, wie ich sie nenne. Aufräumen, Ordnung schaffen. Nicht nur im Aussen, vorallem auch im Innern. Der Countdown läuft. Am 17.12.2020 wird Saturn das Zeichen definitiv wechseln und in Wassermann gehen. Ein historischer Moment. Die ganz neue Energie, die uns da erreichen und berühren wird, wird auch viel Neues einleiten. Neues, worauf wir im Grunde unserer Herzen warten. Neues aber auch, welches unsere Persönlichkeiten nur dann cool finden werden, wenn wir sie bis dahin geschult haben. Es ist an der Zeit, ich pflege mir selbst zu sagen "es ist Höchste Zeit", negative Verhaltensmustertüren jetzt für immer zu schliessen. 
   
Wir schreiben den 20. Januar 2020. Schon sind 5,46% des ganzen Jahres vergangen. Wieviel hast du dieses Jahr schon begonnen anders zu tun? Ehrlich, echt und bewusst eine Türe geschlossen?
Verhaltenstüren können wir zwar grundsätzlich einfach schliessen. Sie dann aber wirklich und für immer geschlossen zu halten, das ist unsere Herausforderung!
 
Welche Verhaltens-Türe willst du jetzt ehrlich und bewusst schliessen?
 
Bedenke, dass dies (D)ein Neuanfang ist. 
Bedenke, dass es sinnvoll ist, Neues bei vorwärts laufendem Merkur zu beginnen.
Zwischen dem 17.02. und dem 10.03.2020 wird der Merkur rückläufig sein.
Nutze die Zeit bis dahin, auch andere Projekte zu starten.
Warte nicht länger.
Geh in Bewegung.
Sei mutig.
 
Wer während eines rückläufigen Merkurs (und auch Mars!) etwas Neues beginnt, hat die Schwingung dieser Rückläufigkeit immer auch im Projekt, so wie auch du deine Geburtsschwingung bei dir hast. Alles was einen Anfang hat, hat auch eine Schwingung, ein Horoskop.
  
Das schöne an der neuen Zeit wird u.a. auch sein, dass die Spiritualität und die Astrologie immer mehr dazugehören und "normal" werden. 
Die Narrenfreiheit beginnt!
 

 

 
Guten Morgen
 
Letzter Aufruf zum Boarding für den Flug "Verantwortung".
 
Dieses Jahr exakt bis zu Weihnachten, folgt nun dieses dritte der drei "heissen" Jahre, wo VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN gross geschrieben ist!!!
Nimm es nicht auf die leichte Schulter, aber nimm es ruhig und leicht.
Tu's einfach.
 
Wer Verantwortung in allen - WIRKLICH allen Bereichen seines Lebens übernimmt, der sagt niemals NEIN zu dem was geschieht.
Egal ob bei sich selbst oder im Aussen.
 
Die magischen zwei Buchstaben lauten JA und zwar ZU ALLEM WAS IST.
 
Menschen, also auch du und diejenigen, die dir begegnen, sind allesamt am Lernen, Erfahrungen sammeln, sich neu erfinden und formen.
Das ist LEBEN.
 
Du merkst es selber an deinem Widerstand.
Dort wo es noch Widerstand gibt, hast du deine Aufgabe.
Dort wo es noch Widerstand gibt, hast du etwas zu integrieren.
Dort wo es noch Widerstand gibt, ist DEIN GROSSES GESCHENK für dich.
 
Auspacken kannst du es niemals, wenn du NEIN sagst.
Erst dann, wenn du selbst das JA bist.
 
Übe das diese Woche.
Klar und bewusst.
 
Sag immer und überall und zu allem JA was dir begegnet.
 
Nicht zu verwechseln mit einer Anpassung, wo du stets nur das tust was andere wollen. Nein!
Dann hättest du es aber ganz falsch verstanden.
Sag einfach JA im Sinne von annehmen was gerade ist.
 
Darum nimm auch den Feind an.
Das, was dich berührt.
Das, was dich stört.
Das, was du nicht haben willst.
 
Denn wenn du das anfängst zu tun, hörst du damit auf dich gegen den grossen Plan zu wehren.
Wirst demütig.
Beginnst aufzuwachen.
Schaust hin und sagst: DA GIBT ES NOCH POTENTIAL!
Und du übernimmst Verantwortung indem du fragst:
UND WOZU DIENT ES MIR SELBST?
 
Was bin ich selbst durch diese Situation am Lernen?
Wie kann ich mich in Bezug dazu selber neu formen?
 
Herzoffen.
Mit Wille zum Guten.
Mit der Bereitschaft vor der eigenen Türe Ordnung zu schaffen.
 
Die Welt ist nur dein Spiegel.
Schau hinein und tu etwas!
 
Deine Aufgabe diese Woche:
 
SAG JA ZU JEDEM KLEINSTEN MOMENT DEINES ER-LEBENS!
 

 

 

 
Guten Morgen liebe Leserinnen, liebe Leser
 
Ich blicke zurück auf den 1. August 2015, als ich meinen ersten Tagesinput geschrieben habe. Seither, es sind bald viereinhalb Jahre, habe ich ihn jeden Tag geschrieben.

Ich schrieb meinen damaligen Fokus, meine Absicht, in diesen ersten Newsletter:
   
"Diese Plattform nutze ich, um dir Fragen zu stellen die wach und bewusst machen, dir Affirmationen zu senden oder auch Ideen und Anregungen zu geben, um in deinem Leben Neues auszuprobieren oder dich zu erinnern, was du möglicherweise ja schon weisst, aber vielleicht nicht oder nicht mehr anwendest. Ich freue mich auf diese tägliche virtuelle Begegnung mit dir!".
 
Es ist mir in der besinnlichen Zeit des Dezembers so richtig bewusst geworden, wieviel Zeit und Energie ich täglich in dieses Projekt gesteckt habe. 
Ich bereue nichts, doch es ist Zeit, meine Fokus anzupassen.
 
Daher lautet meine neue Absicht:
 
"Aus dem Tagesinput wird ein Wocheninput.
Jeden Montag bekommst du eine Anregung, dich eine Woche lang mit einem Thema bewusst zu beschäftigen.
So gebe ich Zeit, damit mehr Verbindlichkeit mit sich selbst erzeugt und gelebt werden kann."
     
Die aktuelle Zeitqualität - das schrieb ich schon mehrfach - fordert uns alle dringend auf, Altes zu lassen und Neues zu TUN.
Das zu tun, was uns wirklich entspricht.
Aus dem Herzen zu tun.
Der Botschaft des Herzens zu folgen.
Den Weg also, den wir mit uns selbst gehen müssen und zwar bewusst, klar, herzoffen und zielstrebig. 
   
Das braucht:
Mut zur konkreten Veränderung
Wille zur neuen Entscheidung
Liebe und Selbstachtung für die Botschaften des Herzens
Durchsetzungkraft und Disziplin für das konkrete Umsetzen und Manifestieren
 
Daher beginne ich diese erste Woche im 2020 mit der folgenden Wochenaufgabe für Dich:
 
Tue bewusst etwas gegen die Macht der Gewohnheiten.
Mache jeden Tag bewusst drei Dinge anders, als du es gewohnt bist.
Tue dies verbindlich.
Lass keine Ausreden zu.
Wenn du es vergessen hast, dann machst du am nächsten Tag sechs Dinge anders!
Am Sonntag nimmst du dir einige Minuten Zeit, um zu reflektieren, wie du damit umgegangen bist.

 
Ihr seid herzlich eingeladen, Eure Erfahrungen mit mir zu teilen.
Ihr könnt dafür direkt auf dieses Mail antworten.
 
Nun freue ich mich auf eine neue Energie und auf Eure Rückmeldungen!!!
  

 

 

 
Guten Morgen
 
Der Countdown läuft...das alte Jahr zählt nur noch wenige Stunden und dann geht's ins 2020!
 
Schliesse es ab mit Freude.
Mit Dankbarkeit.
Mit Frieden.
Blicke nochmals zurück.
Erkenne die reiche Ernte.
Lass es zu kritisieren.
Sei sanftmütig.
Du hast im neuen Jahr wieder 366 neue Tage.
Tage voller neuer Chancen und Möglichkeiten.
Tage um etwas anzugehen.
Etwas zu verändern.
Etwas zu vertiefen.
Tage zum Lernen.
Zum Konflikte lösen.
Dich zu entwickeln.
Tage zum Geniessen.
Zum Feiern.
Tage für Dich.
Für Deine Beziehungen.
Deine Träume.
Du bist so reich.
Fühle es.
 
Ich wünsche Dir einen leichten und bewussten Übergang ins neue Jahr.
Du hörst von mir wieder am 6. Januar 2020.
Bis dahin von Herzen alles Liebe für Dich!
 
Karin
 

 

 

 
Guten Morgen
 
Denke mit Wille.
Bewusst.
Denke mit Liebe und Weisheit.
Ruhig und friedvoll.
Denke mit kreativer, aktiver Intelligenz.
Neu.
 

 
Guten Morgen
 
Es war Mitte Dezember, ein strahlend schöner Montag, als ich in meinem Büro arbeitete. Die Pendenzenliste des Tages war mal wieder zu lang geraten...Karin sah vor lauter Bäumen den Wald kaum...da schauten mich meine beiden kleinen Hunde mit ihren Kulleraugen sehnsuchtsvoll an und fragten: "Wann kommst du mit uns raus?". Ich hatte sie nicht vergessen, doch noch schnell dieses und jenes...so fertig! Ich klickte auf meinem PC auf "Herunterfahren" und das war auch gleich mein Stichwort. HERUNTERFAHREN. Wir zogen uns an und liefen los. Das Herz jubelte an diesem wunderschönen Frühlingstag mitten im Dezember und sagte: "Komm wir machen die grosse Runde heute, 1,5 Stunden"...der Verstand meldete sich und sagte "Halt! Das geht nicht! Du wirst sonst nicht fertig!" Dann sagte das Herz: "In diesem Fall erst recht!!!" und wir gingen auf die grosse Runde. Wunderbar. Das Herz hat gewonnen. Und dass es dann gewinnt, wenn es für die Persönlichkeit am Wenigsten in Frage kam, das war gerade nochmals ein Gewinn.
   
Darum frage immer wieder dein Herz: WAS IST DAS WICHTIGSTE FÜR DICH - JETZT?
 
Ich wünsche dir einen belebenden herzentscheidend geführten Samstag!
 

 

  
Guten Mittag 
 
Welche Versprechungen hast du in diesem Jahr gemacht und (noch) nicht eingehalten?
Lass dein Jahr nochmals Revue passieren und mache Ordnung vor dem Jahreswechsel.
Versprechen kann man einlösen oder auch zurücknehmen...
Befreie dich davon.
 

 

 
Guten Morgen
 
Wenn du die Liebe deiner Seele mit dir teilen kannst, dann ist das Leben wundervoll. 
Lerne dich deshalb die Wertschätzung deiner selbst.
Die Selbstachtung.
Bringe dir bei wie wunderbar du bist.
Und zwar nicht erst dann, wenn du "makellos" bist.
Nein.
Jetzt.
Auch mit all dem was gerade ist.
Was dich an dir selbst stört.
Lehne es nicht ab.
Akzeptiere es.
Akzeptiere dich.
Damit du in Kontakt mit deiner Seele kommst.
Das ist die wahre Sehnsucht eines jeden Menschen.
Tu etwas dafür und sprich, lach und tanze dich in deinen wirklichen Wert.
Du bist wunderbar.
 
 

  
Liebe Tagesinput Leserinnen und Leser
 
Ich wünsche Euch allen zwei gesegnete Weihnachtstage im Kreise Eurer lieben Familien.
Ich wünsche Euch, dass es bei Euch friedlich, mitfühlend und feierlich zu und her geht.
Ich wünsche Euch, dass Ihr die Urkraft der Familie ganz fest und präsent spüren könnt.
    
Wenn Menschen aufeinander treffen, gibt es jedoch immer auch Konfliktpotential.
Ich wünsche Euch allen deshalb ein waches Feiern, damit Ihr alle Eure Persönlichkeiten mit dem Herzen führen könnt.
  
Wer im Herz ist, muss nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.
Wer im Herz ist, kann auch seinen Humor anwenden.
Und auch über sich selbst lachen.
  
Wer im Herz ist hat die Fähigkeit es zu lassen in ein Feuer zu blasen und braucht auch kein Öl hinein zu schütten.
Es sei denn, es ist das Feuer der Liebe!
 
Möget Ihr Weihnachten feiern nach den Attributen des fünfzackigen Sterns.
    

Mit Wille.
Mit Freiheit.
Mit Schönheit.
Mit rechten menschlichen Beziehungen.
Und mit FREUDE.
   
Herzliche Grüsse
Karin Wyss
    
  

 

 

 
Guten Morgen
 
Es gibt da dieses unter "Spiritualität" verkaufte heilige, bisweilen eher scheinheilige Getue über Liebe, Einssein und Göttlichkeit.
Diese abgehobene Spiritualität.
    
Dann gibt es die wirkliche Spiritualität.
Die, wo du mit dir selbst konfrontiert bist.
Die, die schmerzt, weil du hinschauen musst.
Bei dir selbst.
In deine tiefsten Schattenseiten.
Die, wo du erkennst, dass du gar nicht so heilig bist.
So perfekt.
So fertig.
    
Die Spiritualität, die dich erinnert, welche Augabe du hast.
Welche Schritte wirklich zu gehen sind.
Welche Themen und Aspekte du integrieren musst.
Mit Wille.
Mit Selbstliebe.
Mit Konzentration.
Mit konkreter Handlung.
Mit Disziplin.
Mit Überwindung des kleinen Selbst.
Des Egos.
Glasklar.
Ohne Dekoration.
Dafür mit Herz.
   
Es ist diese Spiritualität, für die man mutig sein muss.
Weil es ist nicht Wolke 7.
Es ist nicht in Watte gepackt sein.
Es ist knallharte Konfrontation.
Mit deinem inneren Täter.
Mit deinem inneren Opfer.
Mit deinem inneren Vermittler.
   
Echte Spiritualität ist nur etwas für MUTIGE!
   

 

Seiten