Tagesinput

 
Guten Morgen 
 
Dein Ziel kannst du erreichen, indem du dich darauf konzentrierst.
 
Wenn Emotionen im Spiel sind, dann bist auch du im Spiel.
Im Spiel des Egos.
Sie bringen nicht nur deine emotionale Welt durcheinander, sondern auch deind Denk- und deine Handlungswelt.
 
Darum ist es wichtig, dass du dich immer wieder erinnerst, was deine Absicht war, bzw. IST.
Denke deiner Absicht entsprechend konform.
Verhalte dich entsprechend konform.
 
Um dich im Falle eines emotionalen "Überfalls" (wenn die Emotionen über dich herfallen) genau erinnern zu können WAS das für dich genau bedeutet, ist es von grossem Vorteil, wenn du dich vorher mal hinsetzt, dein Ziel vor Augen führst und entscheidest, welche Gedanken in Bezug auf dein Ziel gestärkt werden müssen. Schreib sie dir auf, lies sie dir laut vor, wiederhole sie, mach sie dir vertraut, dann kannst du sie im Falle eines *emotionalen Überfalls" auch abrufen. Sage dann STOPP - Er-INNER-e dich: " Was ist zu denken?" und lenke sofort die Aufmerksamkeit auf DIESE Gedanken, die DU nähren willst.
 
Ich wünsche dir einen sonnigen Tag mit ebenso sonnigen Gedanken für DICH.
  

 
Guten Morgen
 
Dein inneres Kind ist eine wichtige Quelle für dich. 
Ein verletztes inneres Kind, dass sich traurig zurückgezogen hat, braucht seine Eltern. Nun bist du erwachsen und hast immer noch verletzte Anteile in dir, die abgeholt werden wollen. Gib ihnen deine Aufmerksamkeit. Dein Interesse. Überwinde dein Ego, welches dich womöglich davon abhalten will. Starke Egos tun sich oft sehr schwer damit. Sie finden es "blöd" sich mit diesen "alten Geschichten" auseinanderzusetzen. Haben Angst, ihre zurechtgelegten Strategien zu verlassen und damit ihre vermeintliche Sicherheit.
  
Sei du anders.
Sei du mutig.
Sei du erwacht und sehend, dass du nicht frei und unbeschwert vorankommen kannst, wenn du deine verletzten Teile nicht heilen und integrieren willst.
Sei du ein bewusst wollendes Wesen, dass sein Herz für sich selbst öffnet.
  
Bedenke: Wenn du stolz und eitel bist, ist es einfach eine Ausdrucksform deines fehlenden Herzens für dich selbst.
Stolz ist die Nahrung der armen Menschen.
Stolz ist eine Reaktionsform, die sich irgendwann eingestellt hat, in einer grossen Not.
Erkenne deine Nöte.
Hilf dir, dich aus ihren Fängen zu befreien und gehe in Beziehung mit deinem inneren Kind.
Es hat so viel für dich bereit, wenn du ihm mutig begegnen willst.
 
Darum sei dein eigener Vater und deine eigene Mutter selbst, für dein inneres Kind.
Für deine grosse Kraftquelle in dir.
Ignoriere sie nicht.
Übernimm die Führung.
Hole dein inneres Kind ab.
Höre ihm zu.
Beantworte seine Fragen.
Steh zu ihm.
Erschaffe Vertrauen zwischen dir und ihm.
Dann kommst du dem Paradies wieder näher.
 
Was tust du täglich für dein inneres Kind?
 

 

 

 

 
Guten Morgen
 
Ich bin wieder zurück aus meinen Ferien und nun wieder vermehrt für Euch da mit Informationen zur aktuellen Zeit, sowie Tipps, kleinen "Arschtritten" (für alle, die weiterkommen wollen!) und mit viel Angeboten und Liebe für Euch alle!
  
Gestern ist Mars vom Zeichen Fische ins Zeichen Widder gewechselt. Es ist sein eigenes Zeichen, wo er der Herrscher ist. Nun kommt Dynamik und Kraft auf, vorallem für die Persönlichkeit. Mars wird die nächsten 6 Monate durch Widder wandern.
  
Diese Woche wird noch einiges anderes an Konstellationen am Himmel los sein und diese Konstellationen sind ja dann, gemäss dem Gesetz der Gleichheit wie oben so unten, auch in dir selbst.
  
Morgen Dienstag treffen sich zum zweiten Mal (von insgesamt drei Mal dieses Jahr) Pluto und Jupiter. Das Treffen der beiden "Grossen", das war bereits im April so, ist auch ein Treffen der Kräfte in uns. Pluto will transformieren, Jupiter will Licht ins Dunkel bringen. Wir sind also wieder und immer noch daran zu erkennen, zu heilen und neue Samen zu setzen. Diese Saat vom April, von jetzt und dann zum dritten Mal im Dezember 2020 ist die Saat für die kommenden 13 Jahre. 
  
Am Donnerstag wechselt dann auch der dritte "Grosse", Saturn, nochmals das Zeichen und geht zurück in Steinbock. Die Rückläufigkeit von Saturn hat den Charakter des Aufräumens und des Ordnung schaffens. Schau also bewusst hin. Be-LICHT-e dich. Wach auf. Nimm deine Themen mutig in deine Hand, damit du die Transformation einleiten kannst. Lass Heilung durch dich entstehen. Den Samen für 13 weitere Jahre zu legen, ist eine Verantwortung, die du jetzt übernehmen kannst, zumindest für dich selbst.
  
Am nächsten Sonntag dann, ist Vollmond in Krebs und wiederum eine Finsternis. Du weisst ja unterdessen von meinen Tagesinputs, dass auch Finsternisse eine Gelegenheit sind, mit Altem aufzuräumen,
  
Zur Erinnerung:
  
Willst du, dass es dir gut geht?
  
Dann erhöhe deine Schwingung. 
Erhöhe deine Bereitschaft bei dir selbst hinzuschauen.
  
Mit jedem Tag wo die Schwingung sich erhöht, entsteht mehr Druck auf deine Persönlichkeitsmuster und damit auf dein ganz persönliches Denken, Fühlen und Handen.
  
Diese kraftvolle Woche, Mars der in Widder gegangen ist, schiebt das Ganze noch an.
Also bitte sei wirklich wach.
Atme.
Bleibe ruhig,
Be-SINNE dich.
Und vor allem: Lass diese Kraft nicht an anderen Menschen aus.
Hol dir lieber Hilfe!
   
Info:
Die neue Gruppe startet wieder am Mittwoch, 8. Juli 2020 um 19.00 Uhr - bis bald und allen einen klar-bewussten Start in diese kraftvolle Zeit.
  

 

 

 

 
Guten Morgen
 
Wir alle sind hier auf der Erde, um mitzuhelfen, den Planeten und seine Bewohner in die neue Zeit zu begleiten. Es kann niemand auf diesem Weg verloren gehen. Doch alle Wesen, die uns dabei helfen, müssen unseren freien Willen respektieren. Das bedeutet, wenn wir lernen, diesen freien Willen bewusst einzusetzen, dann bekommen wir auch sofort Hilfe aus allen Ebenen des Kosmos. 
 
Bewusst zu wollen.
Bewusst zu entscheiden was wir wollen.
Wollen. 
  
Ist nicht Habenwollen.
Habenwollen ist Ego.
Doch was wir WIRKLICH wollen.
 
Es gibt ein einfaches Mantra, welches wir uns immer wieder sagen können.
Mantras sind da um immer und immer wieder wiederholt zu werden, am besten laut ausgesprochen, nicht bloss gedacht. Ich habe dieses Mantra gerade in einem Buch von Mashanti Martine Loesch gelesen und finde es genial:
 
"JE BESSER ES MIR GEHT, UMSO MEHR HABE ICH DER WELT ZU GEBEN".
 
Er schreibt, dass es vielleicht für unseren Verstand zu einfach ist und wir es deshalb nicht gebrauchen wollen.
Das kann für den Verstand zutreffen...
   
Doch da gibt es doch diesen freien Willen...!? Wie war das nochmal....?
 
Genau!
  
BENUTZEN UM ZU ENTSCHEIDEN UND ZU TUN - am allerbesten, ohne Wissen zu müssen!
  
In diesem Sinne wünsche ich Euch allen, möge es euch gelingen, Euren freien Willen für dieses Mantra einzusetzen.
 

 

 
Guten Morgen
 
Gebe was dir fehlt.
 
Wenn Verständnis fehlt, dann gebe Verständnis, dann bekommst du Verständnis.
Wenn Interesse fehlt, dann gebe Interesse, dann bekommmst du Interesse.
Wenn Freude fehlt, dann gebe Freude, dann bekommst du Freude.
Wenn Küssen fehlt, dann küsse, dann wirst du geküsst.
 
Was immer dir fehlt, gib es, um zu bekommen.
 

 
HERZLICH WILLKOMMEN IM SOMMER!
 
Letzte Nacht, um genau zu sein um 23.44h hat der Sommer begonnen...auch wenn es sich je nach Region, im Moment noch nicht so anfühlt...
  
Die Mittsommernacht wird in vielen Ländern Europas, vor allem in Schweden Estland, Lettland, Littauen und auch in Deutschland noch als Brauchtum gefeiert. Das Johannisfeuer wird angezündet und rituell darum getanzt. Es symbolisiert die Sonne und das Feuer, es soll die Dämonen vertreiben und vor Hagelschäden bewahren. 
  
Das Johannisfeuer erhält seine Kraft aus dem Osterfeuer, dem Zeichen für den Sieg des Lichts über die Dunkelheit, des Lebens über den Tod. 
  
Gerade wenn wir in einem Tief sind, wenn eine Programmierung uns eingeholt hat, eine Situation uns gefangen hält, ist dieses Feuer ein Symbol für den Sieg des Lichts über die Dunkelheit, über das Leben, über den Tod. Heute feiern wir es.
 
"Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht erfasst...Aus seiner Fülle haben wir allle empfangen, Gnade über Gnade." (Joh 1,5.16)
   
Verstehe: Wie innen - so aussen. Wie aussen - so innen. 
Dieses Licht, dieses Feuer ist auch in dir. 
Die Sonne, dein Christus in dir selbst.
Der Mentor, der dich durch dein Leben führt.
Der dir hilft, alles zu erkennen, alles zu vergeben.
Diese Liebe ist in dir.
Verbinde dich mit der Sonne in dir.
Sei dieses Feuer.
Sei dieses Licht.
  
Es ist deine Möglichkeit, den Sieg über die Dunkelheit zu erfahren.
 
Ich wünsche dir einen bewussten Tag der Zeitenwende.
 

 

  

 
Guten Morgen 
 
Heute beginnt Merkur seine Rückwärtsphase bis und mit dem 12. Juli 2020.
 
Die Rückläufigkeit von Merkur kann zu Missverständnissen führen, zu Verzögerungen im Postverkehr, zu Schwierigkeiten in der Verbindung mit elektronischen Geräten usw. In dieser Zeit ist es auch nicht zu empfehlen, irgendwelche Verträge abzuschliessen.
 
Anstatt diese Infos jetzt als Einschränkung zu akzeptieren und auf den 12. Juli zu warten, weil dann wieder "alles vorbei" ist, kannst du diese Zeit bewusst nutzen, um mit deinem Merkur in dir selbst in bewusste Verbindung zu gehen.
 
Womit verbindest du dich?
Wie kommunizierst du?
Mit dir?
Mit anderen?
Welche Erwartungen könntest du weglassen?
  
Das sind ein paar Fragen, die du dir stellen kannst.
 
Merkur ist immer nahe der Sonne und kanalisiert ihre Information, ihre Botschaft "Liebe und Weisheit".
 
Somit ist jetzt eine lehrreiche Zeit, um genau das selbst zu lernen: 
 
Welche Botschaft kanalisiere ICH?
Ist sie sinnvoll?
  
Und wie tue ich das:
Wie denke ich diesbezüglich?
Wie fühle ich diesbezüglich?
Wie handle ich diesbezüglich?
 
Überprüfe das und nutze diese Zeit bewusst für deine neue Verbindung und deine neue innere Kommunikation. 
 
Wie innen - so aussen.
 

  
Guten Morgen
  
Diese Woche am Donnerstag kommt auch Merkur in eine Rückläufigkeit.
Somit haben wir dann insgesamt 5 Planeten, die rückläufig sind.
Darunter die drei Grossen Pluto, Saturn und Jupiter.
  
Lass es langsam und ruhig angehen. 
Halte Innenschau.
  
Die aktuelle Zeitqualität führt uns Menschen in das neue Zeitalter.
Es heisst "umziehen".
  
So wie bei einem Wohnungswechsel.
Wenn du mal umgezogen bist, hast du eine neue Adresse.
Du kennst zwar noch deine alte Adresse, deinen Wohnort, deinen Arbeitsweg.
Doch wenn du umgezogen bist, dann bist du nicht mehr an deinem alten Wohnort.
Du richtest dich neu ein.
Du hast andere Nachbarn.
Du hast einen anderen Arbeitsweg.
Neue Räume.
  
Im Leben gilt es jetzt genau dasselbe zu tun.
Alte Gewohnheiten definitiv zu beenden.
In die neue Zeit zu gehen.
Bewusst an der "neuen Adresse" wohnen zu wollen.
Neues zu erschaffen.
  
Vielleicht empfindest du den aktuellen "Umzug" als etwas, dass dir widerwillig aufgedrängt worden ist.
Dann gib dein Bestes, anstatt dich zu wehren und im Alten bleiben zu wollen, dich hinzugeben und dein neues Leben bewusst zu gestalten.
Es bewusst "einzurichten".
Seine Vorzüge zu sehen.
Mitzumachen.
Verantwortung zu übernehmen.
    
Die alten Türen werden jetzt endgültig geschlossen.
Es gibt kein zurück mehr.
Wir müssen jetzt - ob wir wollen oder nicht.
Doch wer will, der hats immer gigantisch viel leichter!
   

 
Guten Morgen
 
Wann hast du zum letzten Mal getanzt oder gesungen?
 
Singe und tanze zu deiner Lieblingsmusik.
Bewege dich frei.
Lass dich gehen.
Spüre dein Leben.
 
Und spüre nach, wie du dich fühlst.
Neu-geboren.
 

 
Guten Morgen
 
Deine Entscheidungen sind es wert, dass du hinter ihnen stehst. 
Und du bist es wert, dass du hinter deinen Entscheidungen stehst.
Auch hinter denjenigen, die dir eine Lernerfahrung eingebracht haben.
Gerade bei diesen!
 
Kultiviere diese Fähigkeit.
Oder hättest du im Ernst voller Bewusstsein und willentlich, mit der Absicht zu scheitern, etwas entschieden?
Wohl kaum.
 
Wenn du aufhörst, alles was du getan hast zu kritisieren, beginnt sich nämlich Selbstvertrauen einzustellen.
 
Selbstvertrauen = sich selbst vertrauen...und nicht sich selbt misstrauen!
Das wäre Selbstmissbrauch.
 
Also:
Wenn du nach Ursachen suchst, ok.
Aber dann bitte mit Liebe und Weisheit, mit Verständnis für dich selbst, auch in Bezug zu deinen früheren Entscheidungen.
 
Und vielleicht hilft es dir dich zu erinnern, bevor du etwas entscheidest, musst du ja etwas (aus)wählen.
 
Dann werde doch zukünftig etwas bewusst "wählerisch" und dann entscheide.
 

 

 

Seiten