Tagesinput

   
Guten Morgen liebe Alle
  
Herzlich Willkommen in der zweiten Woche der Besinnung.
  
Wir müssen auf Weisungen des Bundesrates hören und die Vorschriften des BAG einhalten.
So ist es im Moment.
Die Polizei ist vermehrt unterwegs und prüft, dass diese eingehalten werden.
Dieser Zustand kann dazu führen, dass Gefühle der Bevormundung aufkommen.
Ältere Menschen fühlen sich zum Teil isoliert, verbannt und nicht verstanden. 
Anderen macht es wenig aus, sich zu fügen.
Manche freuen sich.
   
Hier zeigt sich, wer sich noch als Opfer der Situation und der massiv verschärften Vorschriften sieht und wer sich als freier Schöpfer auch innerhalb dessen, was jetzt abgeht, anpassen und bewegen kann.
  
Überanpassung ist gesundheitsschädlich und kann Krebsmiasmen aktivieren - darüber schrieb ich schon oft...
   
Das Gegenteil, sich gar nicht anpassen zu wollen, ist jedoch ebenfalls gesundheitsschädlich.
Es weckt dann eher die Tuberkulose-Miasmen in uns.
Diese haben zu tun mit dem 3. Strahl und somit mit der sinnvollen, kreativen Anpassung unserer Energie und unserem Verhalten.
   
Kritik und Kampf an dem was ist, schwächt unser Immunsystem.
Jeder Kampf tut das, auch die kleinen, die wir innerlich immer wieder führen...
Tuberkulose hat mit der Lunge zu tun.
Corona geht auf die Lunge und erinnert dort, wo die Bewusstseinsarbeit zu tun ist.
Im Ausdruck, im sinnvollen, angepassten, neuen Verhalten.
  
Gesundheitsprävention heisst also vielmehr als nur die Hände desinfizieren.
Es heisst aufhören mit Kampf und Kritik, mit Beschweren und Debattieren.
Es heisst das sich und das Leben neu kreieren.
Eine neue Welt.
Neue Werte.
  
Wer wirkliches Interesse an seiner Gesundheit hat und sich was Gutes tun will, der ordne jetzt nicht nur seine Schränke, Schubladen und Keller, sondern auch seine Haltung gegenüber dem was ist.
  
Dein Immunsystem wird gestärkt wenn du dich klar ENTSCHEIDEST:
  
- das Gute zu sehen in allem was ist - das Positive erwächst aus dem Negativen!
- Schutz und Heilung zu entscheiden, statt darauf zu warten!
- Kritik zu lassen - du kannst mehr als das - viel mehr!  Entdecke es!
- allem einen bewussten Sinn zu geben - das Universum macht nichts Sinnloses!
  
Gib deinem Tag Sinn, Struktur und hauche ihm Leben ein - du hast es in der Hand, bzw. in der Entscheidung!
  

Sinnvolle Mantras:
 
Es ist alles gut wie es ist.
Ich bin verbunden.
Ich bin geschützt.
Ich bin getragen.
Ich bin heil.
  
Ich bin Wille - ich entscheide.
Ich bin Liebe - ich verbinde.
Ich bin kreative, aktive Intelligenz - ich passe mich an und forme mich neu.
  

So sei es!

  
Unterschätze nicht die Macht deiner Entscheidung, sondern nutze, ehre und achte sie.
  
Entscheide und erschaffe!
  

Wenn du ein Gespräch brauchst, dann melde dich info@ nutze-deinen-geist.ch

  
Herzliche und wunderbare Frühlingsgrüsse für Dich!

Karin Wyss
  

 

 

 

 
Guten Morgen 
 
Ich habe dich nicht vergessen, nur etwas zugewartet, bis die erste Flut von Nachrichten seit Anfangs der Woche aufgefangen und "gebüschelt" werden konnte.
Alle sind betroffen - alle MÜSSEN hinschauen.
 
Momentan kursieren so viele Nachrichten auf allen Medienkanälen.
Einerseits die täglichen die vielen Angst bereiten und andererseits auch viele Stimmen, die das Beste geben, um dieser Angst entgegenzuhalten!
Facebook, Twitter & Co. sind voll davon und geben auch Mut und erinnern uns an das Positive im ganzen Durcheinander.
 
Wir haben sie jetzt, die Kronen-Pandemie.
Die ganze Welt muss zusammenhalten, an einem Strang ziehen und Zusammenarbeit lernen.
Mitmachen ist gefragt. 
Sinnvoll.
Für alle!
Das Wassermannzeitalter, welches JETZT definitiv und unwiderruflich für uns alle eingeläutet wird, lehrt uns das - im Moment über Corona.
 
Die Menschen werden von der Regierung augerufen und gezwungen
still zu stehen
hinzuschauen
Verhalten zu reflektieren
und GEMEINSAM das GLEICHE zu tun.
 
SO BEKOMMEN WIR HEILUNG VON CORONA - das ist die Botschaft.
  
Genau so ist es mit allem.
Heilung gibt es wenn wir zusammenarbeiten.
Innerlich mit dem Unterbewusstsein, dem Bewusstsein und unserem Potential.
Äusserlich mit dem entsprechenden Verhalten dazu.
  
Gemeinsam die Energie sinnvoll bündeln.
Zusammenarbeiten.
Und als ob Corona das wüsste...viele Menschen brauchen diese Aufrüttelung des Egos.
Wir können nun endlich nicht mehr wegschauen und einfach so weitermachen, als ginge es uns nichts an.
 
Pause.
   
Schalte dein Kopfkino aus.
Danke für alles was ist.
Danke, dass du jederzeit hast, was du brauchst!
  
Kämpfe nicht dagegen.
Gehe mit, mit dem was ist.
Nicht mit der Angst.
Jedoch mit der sinnvollen Zusammenarbeit.

Darum bleibe auch ich zu Hause - nicht aus Angst - sondern aus Solidarität für ein sinnvolles Miteinander.
Ich tue was ich tun kann von hier aus.
   
Einatmen - Ausatmen.
Ins Herz gehen und den Frieden, die Heilung, das Gute verINNERlichen.
Bei mir bleiben.
Ja sagen zu dem was gerade ist.
Nicht kämpfen.
Zusammenarbeiten.
Danken, dass alles für mich da ist, was ich brauche.
Danken, dass alle bekommen was sie brauchen.
Heilung manifestieren.
 

Es gibt so vieles, was zu Hause getan werden kann.
Nutze diese Zeit.
  
Das neue Zeitalter beginnt mit einem Schock.
Ein Schock für die Neuorientierung.
Die Natur bekommt eine Pause.
Das Ego bekommt eine Pause.
Bewusstsein wächst.
 

 

 

 

 

  
Guten Morgen
  
Diese Woche beginnt mit einem kraftvollen Vollmond, der um 18.47h seinen Höhepunkt erreicht.
Du hast also wieder mal DIE Gelegenheit, dich direkt mit deinen Meistern zu verbinden.
Gehe in die Stille.
Morgen geht Merkur dann nach fünf Wochen wieder vorwärts.
Dem Verträge unterschreiben und neuen Projekte beginnen, steht also wieder nichts mehr im Wege.
Wir haben gerade eine Woche, in welcher wir uns von einer leichten Welle mittragen lassen können, sofern wir dies in der vollen Verantwortung tun und nicht im Beklagen und Jammern.
Beides ist möglich.
Wähle!
  
Die volle Verantwortung zu übernehmen heisst in sich selbst zu bleiben, verbunden zu sein und der Angst keine Chance lassen.
   
Wer in Angst lebt, schwächt sein Immunsystem.
Wer in Trennung und Isolation geht, ist nicht verbunden.

    
Wer in Angst lebt, hat etwas zu klären, zu integrieren und zu heilen!
Übernimm die Verantwortung und ändere etwas.
   
Schau mal, wieviele Menschen in der Angst sind wegen Corona...so viele haben gerade diese eine grosse und wichtige Aufgabe!
Lerne dich zu verbinden.  
  

Am vergangenen Samstag habe ich meinen Jahreskurs gegeben.
Wir als Gruppe haben gemeinsam nach einem Namen gesucht für unseres eigenes Virus, das wir verbreiten wollen.
   
Es heisst "Connect".
Wir haben die Absicht uns zu verbinden und verbunden zu bleiben.
Das ist unsere Aufgabe. Jetzt.
  
Und das ist das, was wir entschieden haben auszustrahlen!
  
Mit unseren Gedanken.
Mit unserem Fühlen.
Mit unserem Handeln.
   
Viren sind ansteckend!
Sende dein eigenes Virus in die Welt!
Das Liebes-Virus, das Zusammenarbeits-Virus, das Verantwortungs-Virus, das Freude-Virus......sei kreativ!
  

Jeder Mensch, der dir begegnet, kann dann angesteckt werden.
Positiv.
Das ist es, was wir brauchen!
Verbindung statt Trennung.
Entscheidung statt Angst.
  
Connect! - Verbinde!
 
Wer in Angst geht, ist getrennt von sich, seiner Seele, seinem Potential.
  
Übernimm die Verantwortung!
  

Und lass dich anstecken von Connect!
 

Fühl dich herzlich umarmt, Karin
 
 

  

  

 
 

   
Guten Morgen
  
Wir starten in eine Aufräumwoche!
Die himmlische Botschaft durch die Sterne lautet dieses Woche:
   
Aufräumen!
   
Mach unnötigen belegten Speicherplatz frei:
 
- In deinen Schränken und Schubladen
- Auf deinem Handy
- Auf deinem PC oder Tablet
  
aber unbedingt auch:
  
- In deinen Gedanken
- In deinem Verhalten
- In deinen noch gebundenen Emotionen!
   
Mars aktiviert den absteigenden Mondknoten im Steinbock und der Fische-Merkur ist, wie ihr von letzter Woche wisst, rückläufig.
Das Tieferliegende, bis jetzt nicht Gesehene, will zum Vorschein kommen.
Die Vergangenheit will gesehen werden, um (endlich!) zur Heilung zu finden.

Übernimm die Verantwortung dafür.
Tu etwas.
   
Und wenn du es als lustvolle Aktion in Angriff nimmst, setzt du ungeahnte Kräfte frei!
Entscheide dich!
  

 

 

 
Guten Morgen
 
Seit heute ist Merkur rückläufig und zwar genau bis am 10. März 2020.
In dieser Zeit empfiehlt es sich, keine Verträge zu unterschreiben und keine grossen Projekte neu zu beginnen. Wer es trotzdem tut, nimmt in Kauf, dass die Schwingung der Rückläufigkeit mitschwingen wird, in allem, was in dieser Zeit begonnen wird. Eine Rückläufigkeit bedeutet grundsätzlich innezuhalten, zurückzuschauen, in sich zu gehen. Diese Zeiten können gut genutzt werden um im Rückzug Innenschau zu halten. 
Merkur, der Kommunikations- und Verständigungsplanet-Planet, trägt in dieser Zeit dazu bei, dass sich die Kommunikation schwieriger als sonst erweisen kann. Oder unsere PC's, Tablets und Phones Verbindungsunterbrüche oder -schwierigkeiten haben, sich Postsendungen verspäten oder Missverständnisse häufen.
 
Hinzu kommt diese Woche, dass die Sonne am Mittwoch ins höchst sensitive und hingebungsvolle Zeichen Fische wechselt und es in der zweiten Wochenhälfte zwischen Mars (Persönlichkeit) und Lilith (weibliche Urkraft) zu massiven Spannungen kommt. Gleichzeitig bilden Jupiter und Neptun am Donnerstag eine wundervolle, fliessende Konstellation, welche hohe Frequenzen ins Feld führen wird.
 
Diese Woche haben wir also Achterbahn der Frequenzen. Entsprechend das Wechselbad unserer Gefühle. Es empfiehlt sich daher als Aufgabe diese Woche:
 
Erde dich!
 
Stets gut durchatmen. 
Auf dem Boden bleiben.
Ruhig und bewusst voranschreiten.
 
Wer diese Woche wach ist, für den ist es eine hochschwingende, feinstofflich-göttliche Reise.
Für die Schlafenden (Unerwachten) unter uns, kann es im Chaos enden.
 
Ich wünsche dir eine bewusste Zeit.
 

 

 
Guten Morgen 
   
Die Menschheit entwickelt sich seit ihrem Urbeginn stetig weiter.
Du bist ein Teil dieser Menschheit.
Erfahrung um Erfahrung hast du gemacht.
Alle gehörten sie zu deinem selbstgewählten Leben und prägten dich.
  
Du rufst immer wieder Altes in dir auf.
Das ist gewöhnlich und normal.
Doch es ist nicht natürlich.
Sei nicht reaktiv.
Sei kreativ.

   
BEGEGNE JEDEM MOMENT UNVOREINGENOMMEN UND FRISCH!
   
Das ist deine Aufgabe.
Deine Herausforderung, dich selbst zu führen,
Dich nicht von deinen Erfahrungen führen zu lassen.
  
Erfahrungen sind da zum Lernen.
Nicht zum Festhalten.
 
Sehe sie.
Nimm das Gold.
Lasse sie.
 

  

 

 
Guten Morgen
 
Du wärst gerne wertvoll?
 
Dann beende doch zunächst mal deine Selbstkritik.
Achte darauf, wie du über dich denkst.
Wie du über dich sprichst.
Wie du mit dir sprichst.
Leise oder laut...
  
Denkst und sprichst du über dich freundlich?
Verständnisvoll?
Wertschätzend?
Achtsam?
Respektvoll?
Liebevoll?
Lobend?
Von Herzen?
  
Immer?
  
Deine Aufgabe für diese Woche:
  
Achte auf deine Gedanken und Worte gegenüber dir selbst.
Achte darauf, dass deine Gedanken und Worte eine hohe Schwingung haben.
Dies erreichst du, wenn keinerlei Abwertung deiner selbst stattfindet.
Nur Wohlwollen und Liebe.
In den höchsten Tönen.
Und den schönsten Farben.
Für Dich! 
In absolut jedem Moment.
 
Entscheide wertvoll zu sein und rede dich wertvoll!
  

 

 
Guten Morgen
 
Du wärst gerne wertvoll?
 
Dann beende doch zunächst mal deine Selbstkritik.
Achte darauf, wie du über dich denkst.
Wie du über dich sprichst.
Wie du mit dir sprichst.
Leise oder laut...
  
Denkst und sprichst du über dich freundlich?
Verständnisvoll?
Wertschätzend?
Achtsam?
Respektvoll?
Liebevoll?
Lobend?
Von Herzen?
  
Immer?
  
Deine Aufgabe für diese Woche:
  
Achte auf deine Gedanken und Worte gegenüber dir selbst.
Achte darauf, dass deine Gedanken und Worte eine hohe Schwingung haben.
Dies erreichst du, wenn keinerlei Abwertung deiner selbst stattfindet.
Nur Wohlwollen und Liebe.
In den höchsten Tönen.
Und den schönsten Farben.
Für Dich! 
In absolut jedem Moment.
 
Entscheide wertvoll zu sein und rede dich wertvoll!
  

 

 
Guten Morgen
  
Entschlossenheit macht das Leben leichter.
  
Frage dich, ist es die Entscheidung selber, die dir schwer fällt?
Ist es nicht viel mehr deine Angst vor den Konsequenzen deiner Entscheidungen?
  
Ja, wenn da diese Zweifel, Ängste und Sorgen nicht wären, die da nach der Entscheidung gleich mit der Hinterfragungsrunde beginnen...
  
"Bist du sicher, dass du jetzt die richtige Entscheidung getroffen hast?"
"Wäre der andere Weg nicht vielleicht doch der bessere gewesen'"
"Woher willst du wissen, ob das das Beste war?"
"Was, wenn......?"
"Was, wenn...?"
"Was, wenn...?"
....
  
Das ist nur dein Kopf.
Nur deine Persönlichkeit.
Nur deine Gewohnheit.
Lass es!
  
Wenn du mehrere Möglichkeiten zu einer Entscheidung hast, dann Frage dein Herz.
Das ist übrigens nicht im Kopf (Gedanken) und auch nicht im Bauch (Emotionen).
 
Halte deine zehn Fingerspitzen auf der Höhe des Herzchakras auf deine Brust (grad oberhalb vom Brustbein).
Schliesse deine Augen.
Stelle dir zuerst die erste Version deiner Möglichkeiten vor.
Gehe voll und ganz hinein.
Spüre wie es sich anfühlt.
  
Dann die zweite Version...
usw.
  
Diejenige, welche sich am Besten angefühlt hat, die nimmst du!
Und dann kommt der zweite Teil.
Die meist weitaus schwierigere Aufgabe:
  
BLEIBE DABEI!
  
Kontere deinen Gedanken indem du klar und deutlich behauptest:
  
"Bist du sicher, dass du jetzt die richtige Entscheidung getroffen hast?"
"Ja, ich bin sicher, ich habe die beste Entscheidung getroffen!"
"Wäre der andere Weg nicht vielleicht doch der bessere gewesen?"
"Nein, dieser Weg ist JETZT der beste Weg!"
"Woher willst du wissen, ob das das Beste war?"
"Es ist das Beste, weil ICH es entschieden habe!"
"Was, wenn......?"
"Hör auf mit dem Blabla!"
"Was, wenn...?"
"Stopp, habe ich gesagt!"
"Was, wenn...?"
"Ruhe!!!"
  
DU ALLEIN BESTIMMST, WER DAS SAGEN HAT!
   
Soviel zu deiner Wochenaufgabe, mit Wille zum Intelligenten!
 

  

 

 

 

 
 

 

 
Guten Morgen
 
Auch dieses Jahr befinden sich Saturn und Pluto noch im Zeichen des Steinbocks. Es ist das dritte dieser wichtigen Aufräumjahre, wie ich sie nenne. Aufräumen, Ordnung schaffen. Nicht nur im Aussen, vorallem auch im Innern. Der Countdown läuft. Am 17.12.2020 wird Saturn das Zeichen definitiv wechseln und in Wassermann gehen. Ein historischer Moment. Die ganz neue Energie, die uns da erreichen und berühren wird, wird auch viel Neues einleiten. Neues, worauf wir im Grunde unserer Herzen warten. Neues aber auch, welches unsere Persönlichkeiten nur dann cool finden werden, wenn wir sie bis dahin geschult haben. Es ist an der Zeit, ich pflege mir selbst zu sagen "es ist Höchste Zeit", negative Verhaltensmustertüren jetzt für immer zu schliessen. 
   
Wir schreiben den 20. Januar 2020. Schon sind 5,46% des ganzen Jahres vergangen. Wieviel hast du dieses Jahr schon begonnen anders zu tun? Ehrlich, echt und bewusst eine Türe geschlossen?
Verhaltenstüren können wir zwar grundsätzlich einfach schliessen. Sie dann aber wirklich und für immer geschlossen zu halten, das ist unsere Herausforderung!
 
Welche Verhaltens-Türe willst du jetzt ehrlich und bewusst schliessen?
 
Bedenke, dass dies (D)ein Neuanfang ist. 
Bedenke, dass es sinnvoll ist, Neues bei vorwärts laufendem Merkur zu beginnen.
Zwischen dem 17.02. und dem 10.03.2020 wird der Merkur rückläufig sein.
Nutze die Zeit bis dahin, auch andere Projekte zu starten.
Warte nicht länger.
Geh in Bewegung.
Sei mutig.
 
Wer während eines rückläufigen Merkurs (und auch Mars!) etwas Neues beginnt, hat die Schwingung dieser Rückläufigkeit immer auch im Projekt, so wie auch du deine Geburtsschwingung bei dir hast. Alles was einen Anfang hat, hat auch eine Schwingung, ein Horoskop.
  
Das schöne an der neuen Zeit wird u.a. auch sein, dass die Spiritualität und die Astrologie immer mehr dazugehören und "normal" werden. 
Die Narrenfreiheit beginnt!
 

 

Seiten