Tagesinput

 
Guten Morgen
 
Eine Sonntagslektüre für dich...
  
Kennst du das?
Du fragst etwas und bekommst keine Antwort?
Bringt dich das Schweigen anderer auf die Palme?
Hast du genug davon?
Dann gib dir Zeit und lies weiter...
  
Dann geh mal in RUHE UND LANGSAM durch die folgenden Aussagen.
Lass sie auf dich wirken.
Und tue anschliessend etwas damit!
  
Es gibt Menschen die antworten dir nicht, weil sie dein Muster beantworten, welches lautet:
 
"Wenn ich etwas frage, bekomme ich keine Antwort"
"ich bin es nicht wert eine Antwort zu erhalten"
"ich werde immer bestraft"
  
Deine Vorstellung bestätigen welche lautet:
  
"der/die hat etwas gegen mich"
"ich bin ein Opfer anderer"
"ich kann nichts dagegen tun"
"ich muss immer warten"
u.a.m.
  
Diese Menschen erinnern dich, dass es Zeit ist für eine Reform in deinem Verhalten!!!
 
All das kenne ich selber aus meinem Leben früher...
Dann habe ich angefangen mir Schritt für Schritt das Gegenteil beizubringen.
  
Täglich habe ich mich x-Mal:
- bewusst daran erinnert und
- zu mir selbst LAUT gesagt und
- x-Mal aufgeschrieben, wie es neu ist:
  

"Ich bekomme eine Antwort"
"Ich bin es wert eine Antwort zu bekommen"
"Ich werde belohnt"
"der/die hat etwas FÜR mich"
"ich bin die Schöpferin meines Lebens"
"Ich kann etwas tun"
"Ich bekomme JETZT Antwort"
  
Dann habe ich gemerkt, dass ich etwas weiteres tun muss.
Ich musste lernen mich bewusster mitzuteilen und Fragen zu stellen.
 
Ich begann zu fragen:
 
"Brauchst du noch etwas von mir, um mir deine Antwort zu geben?"
"Kennst du denn überhaupt deine Antwort?"
"Bis wann kannst du mir deine Antwort geben?"
u.a.m.
  
Und ich habe begonnen, wenn nichts kam, meine ganz eigenen Entscheidungen zu treffen.
Ich gab mir selbst eine Antwort.
Ich übergab die Verantwortung für die Folgen aus den fehlenden Antworten denjenigen, die mir die Antwort verwehrten.
Ich entschied selber was ich tun will und:
ICH TAT ES.
So habe ich es geschafft, mich mit Wille und Disziplin aus meinen eigenen Gedankenmustern zu befreien.
Ich habe mich aus der Abhängigkeit gegenüber anderen gelöst. 
 
Du kannst das auch - mit Übung jeden Tag!
 

 

 

 

 

 
 

  
Guten Morgen
  
Die Zeit ist reif für ehrliche und authentische Beziehungen.
Dafür musst du bei dir selbst ganz genau hinschauen.
Es geht nur so.
  
Wie kommunizierst du?
Welche Erwartungen hast du dabei?
Welche Vorstellungen hast du darüber, wie Beziehungen sein sollten?
Welche Verhaltensmuster hast du in der Kommunikation?
Wo haut dich dein eigenes Ego über's Ohr?
    
So lange du dich nicht damit auseinandersetzen willst, wird sich nichts ändern.
Gar nichts.
Und es wird dir im Leben so lange aufgezeigt werdeb, bis du dann irgendwann, wenn du die Nase voll genug hast, wenn es dir schlecht genug geht oder wenn du gar krank geworden bist, endlich die Verantwortung für eine neue Form der Kommunikation übernimmst. Viele Krebskrankheiten werden genau deshalb aktiviert, weil wir nicht hinschauen wollen.
   
Kein Mensch ist sich das wirklich und wahrhaftig bewusst, solange er sich nicht selbst reflektiert.
Und zwar interessiert, ehrlich und intensiv.
  
Bist du es dir wert, dich im "Fach Kommunikation & Verabtwortung" weiterzubilden?
 

 

 

 
Guten Morgen
 
Etwas im Raum stehen lassen bewirkt, dass "es" im Raum stehen bleibt. 
  
An dem, was im Raum steht, stösst du dich.
Immer wieder.
Du brauchst viel Energie.
Weil du es immer im Auge behalten musst.
Um dich nicht daran zu stossen.
Indem du das tust, schenkst du ihm all deine Energie.
Immer wieder.
Ist das sinnvoll?
Dich mit allen Mitteln dagegen zu wehren "es" mal anzuschauen.
Stehen zu bleiben.
Dich mit "ihm" zu konfrontieren.
"Es" zu nutzen.
Für Dich und Deine wichtige Entwicklung.
Wovor hast du Angst?
  
Frage dich doch einfach mal, wozu "es" dich auffordern will?
Und entwickle dich.
 

 

 
Guten Morgen
 
Zum Leben gehört Feiern dazu.
Doch nur seinen Geburtstag zu feiern, Weihnachten und all die anderen Feiertage, so ist das nicht gemeint.
Grundsätzlich birgt jeder Tag einen Grund zum Feiern.
Jede Stunde enthält diese Möglichkeit.
Jede Minute kannst du entscheiden zu feiern.
Jetzt.
  
Feiere auch deine kleinen Erfolge!
Gib dein Bestes, in jedem Moment einen Grund zum Feiern zu entdecken.
  
Wer ernst, verbittert, gereizt und griesgrämig durchs Leben geht, wird etwas suchen müssen.
Doch wer sucht, der findet auch.
Es ist eine Frage des Wollens.
  
Und was willst DU jetzt und heute feiern?
 

 

 
Guten Morgen
 
Das Spannende ist nicht das, was du schon gut kennst. 
Es ist das Neue.
Das Ungewöhnliche.
 
Bringe daher täglich etwas "Ungewohntheit" in dein Leben.
Erstens wird es spannender.
Zweitens hilfst du dir damit selbst, deine starren oder gar sturen Verhaltensweisen aufzuweichen und Platz für Neues zu schaffen.
 
Wirklich!
tue dinge Anders Als Gewohnt.
löse Deine Aurischen muster.
dann Muss Sich Dein gehirn Wieder mal Anstrengen.
DaNn KaNn aUCh EtWaS nEueS PaSsIeReN!!!

 

 
Guten Morgen
 
Sei eine Brückenbauerin/ein Brückenbauer.
Baue Brücken statt Mauern.
  
In der Kommunikation heisst das, dass du jeden Satz bevor du ihn aussprichst darauf überprüfst.
Baut er eine Brücke?
Dann sprich ihn aus.
Baut er eine Mauer?
Dann ändere ihn.
 
Du findest das anstrengend?

Etwas das anstrengend ist, ist noch nicht integriert.
Bring es dir bei.
Mit Wille.
Mit Liebe.
Mit Intelligenz.
Mit Ausdauer.
 
Trage dazu bei, dass der Frieden auf Erden sich einstellen kann.
Er hängt von jedem einzelnen ab.
Nicht von der Regierung.
Nicht von einem System.
Von JEDEM von uns.
 
Wer gewaltfrei kommuniziert hört auf zu verletzen.
Hilf mit!
 

 

 

 
Guten Morgen
 
Es ist wieder mal Montag...
Eine sinnvolle, bewusste und klare Wochenplanung kann dir durchaus helfen, dass du am Ende der Woche mit dir selbst und der Welt zufrieden bist.
 
Nimm dir die Zeit vorab und konzentriere dich auf deine Planung.
Dabei geht es nicht um abarbeiten.
Es geht um wählen.
Wähle wo du deine Energie hineinstecken willst.
Du steckst nämlich in alles deine Energie.
Also wähle doch von Anfang an bewusst.
Und:
Wähle den Ausgang deiner Handlungen bevor du sie begonnen hast!
Sei Schöpfer/in.
  
Und setze dann einen Fokus für deinen Tag...zum Beispiel:
 
Heute erledige ich leicht, freudig und speditiv meine Aufgaben.
oder
Ich danke, dass ich meine heutigen Aufgaben mit Leichtigkeit und Freude erfülle.
oder
Ich danke, dass ich mich durch meine Aufgaben heute erfüllt und leicht fühle.
usw.
  
Wer seine Jacke bewusst zuzuknöpfen beginnt, der hat am Ende keinen Knopf zuviel...
 
Ich wünsche dir einen intelligenten Wochenstart!
 

 
 

Eben sinnvoll, bewusst und klar.
 

 
 

 
Guten Morgen
 
Ab und zu musst du auch ein Auge zudrücken können.
Fehlt dir diese Fähigkeit, hast du es in manchen Momenten viel schwerer als nötig.
 
Führe dir stets vor Augen, dass nicht alle Menschen so sind wie du.
Sie haben ihre Macken, wie du deine hast.
Sie haben ihre Unzulänglichkeiten, wie du sie auch hast.
Und sie können auch mal scheitern, wie du auch.
 
All das gehört zum Leben dazu.
Öffne dein Herz und sei ein bisschen toleranter.
  
Mit deinen Arbeitskollegen.
Mit deinem Partner.
Mit Kindern.
Mit Nachbarn.
...
und auch mit DIR SELBST.
 
Ich wünsche dir einen leichten Sonntag mit Augenzwinkern!
 

 

 
Guten Morgen
 
Ab und zu muss du auch ein Auge zudrücken können.
Fehlt dir diese Fähigkeit, hast du es in manchen Momenten viel schwerer als nötig.
 
Führe dir stets vor Augen, dass nicht alle Menschen so sind wie du.
Sie haben ihre Macken, wie du deine hast.
Sie haben ihre Unzulänglichkeiten, wie du sie auch hast.
Und sie können auch mal scheitern, wie du auch.
 
All das gehört zum Leben dazu.
Öffne dein Herz und sei ein bisschen toleranter.
  
Mit deinen Arbeitskollegen.
Mit deinem Partner.
Mit Kindern.
Mit Nachbarn.
...
und auch mit DIR SELBST.
 
Ich wünsche dir einen leichten Sonntag mit Augenzwinkern!
 

 

 
Gute n Morgen
  
Im Moment, wo dich etwas bedrückt oder du einfach im alltäglichen, gewohnten Tun bist, hast du viel Zeit und Gelegenheiten die Dinge und Situationen zu zer-denken.
Diese Tätigkeit wird "Grübeln" genannt.
  
Grübeln ohne Ende ist seine Energie in etwas geben, das nicht weiterführend ist.
Grübeln tun jene, die noch nicht entschieden haben wo's lang gehen soll.
Entscheide lieber dein Ziel, anstatt immer am Weg herumzudenken!
  
Das ist am Anfang einfacher gesagt, als getan. 
Doch verstehe, dass du beim Grübeln deine Wertvolle (Gedanken-)Energie stets von Neuem in etwas hineinsteckst, dass dir gar nichts bringt.
  
Wir Menschen sind gerade erst am Lernen, dass wir Entscheidungen treffen können und dass die Erfüllung unserer "Aufträge" sich dann einstellt, wenn wir definitv damit aufhören unentwegt darüber nachzudenken und nachzufühlen WIE sich "unsere Bestellungen" in unser Leben manifestieren.
 
In der Bibel steht: Gott sprach es werde Licht und es ward Licht.
Leider steht dort nicht, dass dies nur geschieht, wenn wir das Gewohnheitsdenken, Gewohnheitsfühlen und Gewohnheitstun verändern...darauf müssen wir schon selber kommen...
Doch grundsätzlich sagt es uns:
ENTSCHEIDE und MANIFESTIERE (lass geschehen was du gesagt hast).
  
Es gibt ein gutes Gegenmittel gegen Grübeln:
 
TUE ETWAS NEUES !!!
 
Dann nämlich, brauchst du deine ganze Konzentration für das Neue und hast keine Zeit zum Grübeln.
 
Du kannst zum Beispiel anfangen, eine Fremdsprache zu üben.
Vokabeln zu lernen und dabei zu vergessen, an dem herumzudenken, was deine wertvolle Gedankenenergie gar nicht verdient hat.
Frag einfach Tantchen Google...und jetzt:
   
TU'S EINFACH UND GÖNN DIR EINE NEUE ERFAHRUNG!
 

 

 
 

Seiten