Wocheninput vom 27.01.2020

 
Guten Morgen
  
Entschlossenheit macht das Leben leichter.
  
Frage dich, ist es die Entscheidung selber, die dir schwer fällt?
Ist es nicht viel mehr deine Angst vor den Konsequenzen deiner Entscheidungen?
  
Ja, wenn da diese Zweifel, Ängste und Sorgen nicht wären, die da nach der Entscheidung gleich mit der Hinterfragungsrunde beginnen...
  
"Bist du sicher, dass du jetzt die richtige Entscheidung getroffen hast?"
"Wäre der andere Weg nicht vielleicht doch der bessere gewesen'"
"Woher willst du wissen, ob das das Beste war?"
"Was, wenn......?"
"Was, wenn...?"
"Was, wenn...?"
....
  
Das ist nur dein Kopf.
Nur deine Persönlichkeit.
Nur deine Gewohnheit.
Lass es!
  
Wenn du mehrere Möglichkeiten zu einer Entscheidung hast, dann Frage dein Herz.
Das ist übrigens nicht im Kopf (Gedanken) und auch nicht im Bauch (Emotionen).
 
Halte deine zehn Fingerspitzen auf der Höhe des Herzchakras auf deine Brust (grad oberhalb vom Brustbein).
Schliesse deine Augen.
Stelle dir zuerst die erste Version deiner Möglichkeiten vor.
Gehe voll und ganz hinein.
Spüre wie es sich anfühlt.
  
Dann die zweite Version...
usw.
  
Diejenige, welche sich am Besten angefühlt hat, die nimmst du!
Und dann kommt der zweite Teil.
Die meist weitaus schwierigere Aufgabe:
  
BLEIBE DABEI!
  
Kontere deinen Gedanken indem du klar und deutlich behauptest:
  
"Bist du sicher, dass du jetzt die richtige Entscheidung getroffen hast?"
"Ja, ich bin sicher, ich habe die beste Entscheidung getroffen!"
"Wäre der andere Weg nicht vielleicht doch der bessere gewesen?"
"Nein, dieser Weg ist JETZT der beste Weg!"
"Woher willst du wissen, ob das das Beste war?"
"Es ist das Beste, weil ICH es entschieden habe!"
"Was, wenn......?"
"Hör auf mit dem Blabla!"
"Was, wenn...?"
"Stopp, habe ich gesagt!"
"Was, wenn...?"
"Ruhe!!!"
  
DU ALLEIN BESTIMMST, WER DAS SAGEN HAT!
   
Soviel zu deiner Wochenaufgabe, mit Wille zum Intelligenten!